Anmelden | Registrieren


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: Mo 26. Jun 2017, 20:04




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2012, 17:20 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
Gelvun schaute auf...war da nicht ein Geräusch gewesen? warum war er plötzlich wach?

Mühsam Rappelte er sich auf und schlug seine Decke beiseite unter der er seine Praktische Waldläuferkleidung noch anhatte, sein Blick schweifte durch die Nacht welche über Annuminas Herrschte

der Wachposten saß auf einem Trümmerstück nur einige Meter von ihm entfernt, das Gesicht in die Dunkelheit gewand und scheinbar konzentriert in die kühle nacht hinaus lauschend.

soweit so gut...scheinbar war alles in ordnung, und so beschloss Gelvun dem Posten ein wenig Gesellschaft zu leisten da er eh nicht so schnell wieder einschlafen könnte

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2012, 17:38 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
er nahm also seinen Bogen und die Waffen zur Hand und schlich hinüber zu dem Wachposten...

als er ihn erreichte schlich sich ein Süßlich-Metallischer Geruch in seine Nase...Blut!
Er erreichte den Wachposten, nun der Festen überzeugung das etwas nicht stimmt..und tatsächlich war der Wachposten nicht konzentriert sondern sehr Tot, denn ein Speer war in seinen Leib gerammt und hielt ihn aufrecht sitzend, während eine große Lache von Blut sich unter ihm sammelte.
ein Blick auf das Loch in dem Hals des Postens, welches unzweifelhaft zu einem Bolzen gehörte verriet ihm nicht nur die Todesursache sondern ließ in ihm auch Panikartig den Verdacht auf den Verursacher aufkeimen..Armbrüste benutzten nur Zwerge und Diener Angmars.

Gelvun hörte ein verräterisches klacken und das typische sirren eines Bolzens und ließ sich auf der stelle hinter den Leichnam in Deckung fallen, gerade rechzeitig, denn in diesen schlug nun ein weiterer Bolzen ein.

Gelvun holte tief luft und Rief nach Leibeskräften: "Diener des Feindes, Alarm, wir werden Angegriffen"

während in den umliegenden verfallenen Gebäuden vereinzelt einige der Wächter von Annuminas auf den Alarmruf reagierten...viel weniger als es sein sollten...kamen aus anderen Gebäuden bereits die Feinde, Rotbraune Kutten tragende Diener des Hexenkönigs...

bereits gut die hälfte der anwesenden Verteidiger schienen schon im Schlaf gemeuchelt worden zu sein, und so überrascht und in der Unterzahl konnten die Waldläufer nicht viel tun als sich zurückzuziehen

bei Tagesanbruch sammelten sich die Überlebenden an der Kreuzung des hohen Königs und beratschlagten was zu tun sei

"wir müssen unsere Basis nach Tinnudir verlegen, die Halbinsel ist leichter zu verteidigen"
"wir sind zu wenige um Annuminas zurückzuerobern"
"wir brauchen Hilfe, doch wer könnte uns beistehen?"

dies und mehr redeten sie durcheinander..als der Hauptmann die Hände hob und um Ruhe bat

"Freunde, Brüder, ein trauriger Tag ist es das wir Annuminas verloren haben, haben wir doch sorge zu Tragen diese Heimstatt unserer Ahnen erhalten bleibt..verzagt jedoch nicht, wir werden die Hoffnung niemals aufgeben, und wir werden von unserem Lager in Tinnudir aus die Rückeroberung Organisieren..genaugenommen habe ich schon eine Idee wer uns vielleicht helfen könnte...erinnert ihr euch an unsere Verwandten aus dem Süden welche im Breeland leben? sie schienen unsere Gemeinsame Vergangenheit so hoch zu halten wie wir es tun, und wir werden ihnen einen Boten senden und um hilfe ersuchen"

am folgenden Tag brach der Bote auf, auf dem Langen und Gefahrvollen Weg, die Gemeinschaft der Gondorer aufzusuchen, welche durch die Wanderung nach Evendim den Waldläufern noch gut im Gedächnis war

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2012, 11:31 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Es wird zumindest nie langweilig... ging es Kelandis durch den Kopf, als sie ihr Kettenhemd auf dem Tisch ausbreitete um es auf Schäden zu kontrollieren.
Sie waren noch nicht lange aus Isengart zurück, und hatten gerade noch die glückliche Rückkehr gefeiert, als ein Bote auf dem Fest erschien.

Er berichtete von Schwierigkeiten im Norden. Die Wächter von Annuminas, Waldläufer, die das Erbe von Arnor beschützten, waren unerwartet heftig und hinterhältig angegriffen und dabei übel dezimiert worden. Und es waren nicht nur die üblichen Grabräuber gewesen... sondern offenbar auch Diener von Angmar.

Die Waldläufer brauchten Hilfe, um die Feinde aus Annuminas zu vertreiben, und sie hatten sich deshalb an ihre Verwandten aus dem Süden gewandt. Kelandis war sich sicher, daß einige dem Ruf folgen würden. Sie selbst packte bereits, und auch Rengborn würde mitkommen. Zwar wollten sie nicht zusammen in den Kampf ziehen, aber einer konnte das Lager bewachen während der andere unterwegs war.

Kelandis lag sehr viel daran. Als sie die Wanderung vorbereitet hatte, hatte sie sich mit der Geschichte von Arnor beschäftigt, und sie fühlte sich auch dem nördliche Königreich irgendwie verbunden. Sie hatte den Wunsch gehabt, tiefer nach Annuminas vorzudringen um einen guten Blick auf das Erbe jener Zeit erhaschen zu können. Der Gedanke, daß die Stadt von Dienern des Feindes geplündert und beschmutzt wurde, mißfiel ihr zutiefst.
Also würde sie gehen. Und sie war gespannt, wer aus der Gemeinschaft dem Ruf auch folgen würde...

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2012, 17:14 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
Endlich hatte er die Reise beendet und die Gondorer gefunden die er gesucht hatte..er war zwar mitten in ein Fest geplatzt aber ohne den Aushang hätte er womöglich noch länger suchen müssen. Die ersteinmal misstrauische Aufnahme seiner Person sowie die Aufforderung die Waffen abzulegen konnte er, der zu lebenslangem Misstrauen Erzogen war, zwar nur Zähneknirschend hinnehmen, doch seine Mission war wichtiger als seine persönlichen Empfindungen. So ordnete er sich den hiesigen Regeln unter.

Auch wenn auf dem Fest ausser ihm keine Bewaffneten waren, und natürlich niemand in Rüstung hatte er ein gutes Gefühl. Die Anwesenden sahen fast alle aus als könnten sie sich ihrer Haut erwehren und der erste Eindruck täuschte selten....

nach dem er nun das Gastzimmer bezogen hatte und die Nacht in einem ungewohntem Raum mit noch ungewohnterem Bett verbrachte, machte er sich fertig und setzte sich im Erdgeschoss an den Kamin um auf die Bewohner des Hauses und ihre Unvermeidbaren Fragen zu warten

((OOC: da Bere momentan nicht in Persona teilnehmen kann möchte ich den für mich recht ungewohnten weg eines halb im Forum, halb im Spiel laufenden Plots wählen. Gespräche, Entscheidungen etc welche Bereanor führt oder fällt werden im Forenrp geführt und haben dann allerdings als IC aussagen von ihm im Spiel zu gelten...das ermöglicht ihm trotz Krankenhausaufenthalt aktiv am geschehen teil zu nehmen. Schön dafür wäre natürlich wenn andere Teilnehmende Spieler mir dabei helfen und relevante Teile welche im Spiel geschehen hier kurz zusammengefasst (wahlweise auch als chatlog) posten))

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2012, 19:29 
Admin Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:16
Beiträge: 967
Bereanor lag diese Nacht lange wach. Er schien keine Ruhe zu finden. Lag es an der monatelangen Gefangenschaft oder an dem Waldläufer, welcher sie vor wenigen Stunden aufsuchte? Auch wenn es ihm schwer fiehl, so versuchte er sich einen klaren Kopf zu machen.

Gelvun aus Annuminas. Lange war es her, dass ich dort war und keine guten Erinnerungen verbinde ich mit der Stadt. Er will unsere Hilfe, er will unsere Schwertarme und nichts weniger. Arnor und Gondor... Noch nie musste mich ein Waldläufer um Hilfe bitten, es war ich der sie um Hilfe bat... doch die Hilfe die ich damals erhielt kann ich nun zurückgeben! dachte er bei sich, als er wach im Bett lag.

Angmarim sind die Gegner, doch wieviele und wie gut bewaffnet? Könnten wir ihre Nachschubroute unterbrechen wenn sie denn eine haben? Gelvun kennt seine Stadt gut, er wird hoffentlich Wege finden ungesehen hinein und wichtiger wieder hinaus zu kommen, sollte der Plan fehlschlagen. Wieviel Waldläufer werden mit uns sein? Hat er schon seine Brüder aus Esteldin um Verstärkung gebeten? All dies waren Fragen die er Herrn Gelvun stellen sollte, wenn er denn endlich eine Mütze Schlaf finden würde.

Weitere Gedanken plagten ihn, dunkle Erinnerungen die Bereanor in einen unruhigen Schlaf gleiten ließen.

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Fr 7. Sep 2012, 21:17 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
nun war der Tag gekommen, er saß mit Bereanor zusammen an einem Kartentisch und versuchte die Fragen zu beantworten die jener hatte...

"Die Angmarim scheinen eine Streitmacht zu sein welche von den Grabräubern unterstützt wird, im Nachhinein scheint es mir das jene die Invasion vorbereitet haben..ich kann mir nicht vorstellen das dies eine Großangelegte Offensive ist, denn dann wäre es uns sicher nicht möglich gewesen unsere Posten an der Kreuzung des Hohen Königs und in Tinnudir zu bewahren..ich denke es ist ein Kriegsherr der seine Hausmacht herführte und in Annuminas irgendwelche Ziele verfolgt..vielleicht wichtige Relikte die wir bisher nicht gefunden haben? vielleicht Grabbeilagen? oder schlicht Vandalismus?

unsere Brüder aus der geheimen zuflucht in den Nordhöhen sind benachrichtigt und werden uns an Hilfe senden soviele sie in ihrer Lage entbehren können, doch wie ihr wisst sind wir kein grosses Volk mehr so wie einst..

wie viele Gegner es genau sind kann ich nicht sagen, in Dunkler Nacht und auf der Flucht zählt man jeden Feind doppelt, so sagt mann..doch ich fürchte das wir es mit einer Hundertschaft mindestens zu tun haben, sonst hätten sie uns 50 Wächter nicht so leicht überwältigen können, trotz ihres Feigen Meuchelangriffes...

meine Brüder werden, sobald Hilfe eingetroffen ist nicht müßig sein, und ich bin zuversichtlich das wir mit eurer Hilfe wichtige Schlüsselstellungen zurückerobern und halten können.

die Grabräuber, welche den Nachschub für die Angmarim Zusammenstehlen, werden wir wohl kaum zur Gänze ausrotten...aber vielleicht haben meine Brüder bis zu meiner Rückkehr ihr Lager gefunden, so das wir ihnen einen Schlag versetzen können

habt ihr noch weitere Fragen?"

Gelvun schaut abwartend Bereanor(und eventuelle andere Anwesende ebenso) erwartungsvoll an

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Sa 8. Sep 2012, 08:47 
Admin Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:16
Beiträge: 967
Bin ich schon bereit für eine solche Tat? Sind Injael und ich bereit unsere Freunde und Landsleute zu führen? Was wenn mich die Angst überkommt in mitten der Gefechte? Das Duell mit Dugal gab mir Hoffnung, doch reicht sie aus? dachte Bereanor bei sich, als er am Kartentisch mit dem Waldläufer stand.

"Versteht dies, Herr Gelvun. Wir sind eine Gemeinschaft welche auf den Säulen der Freundschaft und der Liebe zu unserem Land aufgebaut wurde. Ich befehle niemanden, auch wenn Injael und ich diesen Bund anführen. Ein Jeder der sich diesem Unterfangen anschließt, tut es aus seinem freiem Willen heraus. Wenn Ihr gehofft habt, dass wir drei duzent oder mehr Schwertarme bieten können um Annuminas in einem Sturmangriff zurück zu erobern, dann muss ich Euch enttäuschen. Wir sind und waren stets eine kleine Gemeinschaft. Rechnet nicht mit mehr als einem halben Duzend von uns"

Bereanor wollte die Hoffnung des Herrn Gelvun nicht gänzlich vernichten, deshalb sprach er weiter.

"Wie schon so oft müssen wir in dieser Sache wie ein agiler Fechter agieren. Mit gezielten Stichen, dort wo es den Angmarim am meisten schmerzt. Wir müssen wir sie ausbluten, ein Stich nach dem anderen. Es wird vermutlich ein langer Kampf werden, mit sowenigen gegen soviele."

Bin ich denn stark genug um mich der Aufgabe zu stellen? Meine Muskeln bauen sich nur langsam wieder auf, Probleme mit dem Magen habe ich noch, nachts finde ich nur selten Schlaf... aber Injael und mir wurde tapfer geholfen und nun kann ich nicht den Schwanz einziehen und mich davor drücken, unseren Brüdern aus dem Norden zu helfen auch wenn mir mein Verstand sagt, dass ich noch nicht bereit dazu bin...

Selbstzweifel plagten Bereanor, auch wenn er sie versuchte zu verbergen, tief zu begraben, so kamen sie doch immerwieder wie ein Vulkanausbruch an die Oberfläche und in manchen Momenten konnte ein geschultes Auge sie in seinem Gesicht erkennen.

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Sa 8. Sep 2012, 09:17 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
"ich verstehe, nun, hier in der Fremde kann ich ja auch kaum auf ein Heer hoffen.*Gelvun Schmunzelt*
aber ihr habt recht, selbst die geringste hilfe ist willkommen..und wenn mich auch nur drei der euren begleiten war meine reise nicht umsonst. Ich werde am Montag zum Aufbruch rüsten..ob mich jemand begleitet oder ob mir die euren Nachreisen ist unerheblich..aber meine Brüder müssen über den Verlauf meiner Reise erfahren wie auch ich Neuigkeiten einholen muss"

((OOC:Montag würde ich gerne die Abreise des Boten machen, denn das Eigendliche Event wird wohl am DONNERSTAG, 13.09. stattfinden und startet um 20:00 in Tinnudir...wer nicht aus eigenem antrieb hinreisen kann, meldet sich bitte frühzeitig bei mir damit ich ihn schonmal mit geleitschutz dorthin bringen kann..))

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Sa 8. Sep 2012, 19:36 
Admin Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Jun 2009, 17:16
Beiträge: 967
Villen stand die ganze Zeit ruhig dabei und hörte sich an was gesagt wurde. Seine blaue Kapuze war wie immer tief in sein Gesicht gezogen. Er lies keine Gefühlsregung erkennen bis er begann zu sprechen.

"Wenn ihr mich fragt, so haben wir andere Dinge zu tun als eine längst verlorene Stadt von Angmarim zu befreien! Was wollen wir dort? Längst vergilbte Bücher retten? Längst zusammengefallene Ruinen putzen? Und habt ihr die Stadt schon einmal gesehen? Sie steht halb unter Wasser! Wollen wir wirklich Kopf und Kragen riskieren nur weil die Angmarim ein wenig angeln gehn wollen? Und selbst wenn sie andere Geschäfte dort haben ist es um längen besser, dass sie ihre Zeit dort tot schlagen und nicht gen Süden marschieren! Ich sage lasst sie in Annuminas verrotten! Wir sollten uns um die Dinge kümmern die eine Chance haben zu leben, nicht um die Dinge die schon seit langem tot sind. Ja, ich verstehe es ist tragisch, doch ebenso wäre es tragisch wenn wir unser aller Leben für ein paar Ruinen wegwerfen würden!"

Mit dem letzten Satz stütze er sich auf seinen Zeigefinnger gelehnt auf den Kartentisch und blickte jeden ernst an.

Die Geschichte mit Arvaethil, Windtänzer und Arlaeg ist noch nicht zuende, Bereanor und Injael sind erst seit kurzem zurück und wir haben nichts besseres zu tun als uns von einer komplizierten Lage in die nächste zu stürtzen! Wieso kann das Leben nicht einfach sein... wieso muss jede Sekunde voller Entscheidungen stecken... wieso? Dachte Villen bei sich als er starr auf den Kartentisch schaute und die Blicke der anderen versuchte zu ignorieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schützt die Vergangenheit
BeitragVerfasst: Sa 8. Sep 2012, 20:45 
Bürger Gondors

Registriert: Sa 23. Jul 2011, 19:13
Beiträge: 694
Wohnort: Goldsengen, Breeland
Gelvun blickte Villen unangenehm lange an bevor er begann zu sprechen

mein Herr, ist euch nicht einmal der Gedanke gekommen was noch alles von unseren Vorvätern dort liegt? nicht nur die Geschichte unseres Volkes, alle Aufzeichnungen bis zu den Tagen wo Elendil noch nahe des Segensreiches Wandelte? aber wenn es eure Entscheidung ist diese "Trümmer" den Angmarim zu überlassen kann ich kaum etwas daran ändern..ich komme als einfacher Bittsteller, und sollte mir hier keine Hilfe zuteil werden können so kann ich daran nicht viel ändern...ich selber kann und werde nicht zulassen das die Angmarim mein und euer Erbe beschmutzen und werde mich denen entgegenstellen die es besudeln.

Mut, so sagt man, ist die größte Tugend der Nachkommen der alten Numenorer...mag es euch auch töricht erscheinen...meine Meinung ist unabänderlich"

_________________
Bild
ein altes Sprichwort besagt:
Kämpfe wenn nötig,
Siege wenn möglich,
Sterbe wenn du musst,
Aber gib niemals auf!


Nach oben
 Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron