Anmelden | Registrieren


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 16:16




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:10 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
(( Das Chatlog vom ersten Abschnitt der Reise gen Süden, aus der Sicht von Rengborn, also nicht wundern wenn ein paar Dinge fehlen, bei denen er einfach zu weit weg war. ))

Aufbruch in Goldsengen

Rengborn kommt mit seinem fertig bepackten Pferd in den Hof geritten
Elphir sagt: 'Ah, es ist sicher genug. Fast mein halbes Pferd ist mit Branntwein beladen. *lacht*'
Dugal sagt: 'Ah'
Villena grinst schief und winkt kurz
Villen sagt: 'Grüße euch ebenfalls'
Rengborn steigt ab und grüßt in die Runde
Limthor winkt den bereits Anwesenden grüßend zu
Dugal sagt: 'Und das ist Rengborn, Bruder von Kelandis, und wohl unser Reiseleiter!'
Kelandis sagt: 'Ah, da ist er ja'
Mearwyn sieht sich den Genannten genau an
Nethraeen sieht sich um, zieht sich einen ledernen Handschuh über und pfeifft drei Mal kurz. Es dauert auch nicht lange, bis ein Schneefalke auf ihrem linken Unterarm landet.
Jaana sagt: 'Und es sind die beiden Herren, die ich auf der Straße überholte.'
Kelandis umarmt Rengborn ganz fest.
Shairmon sagt: 'Müsste reichen *grinst* dann werden im Lager die alten Haudegengeschichten viel interesanter sein'
Ihr umarmt Kelandis ganz fest.
Dugal sagt: 'Grüß euch ihr beiden'
Aphidor sagt: 'Grüße Limthor. Grüße Herr Rengborn.'
Limthor sagt: 'Grüß dich Dugal.'
Villena schielt kurz gen Nethraeen
Shairmon sagt: 'Trage Dein Schwert *leise gen Elphir*'
Nethraeen stellt sich extra etwas abseits und krault den Vogel sanft am Hals.
Rengborn sieht Kelandis lange an und nickt schließlich einmal fest.
Limthor sagt: 'Auf eurer letzten großen Reise konnte ich euch nicht begleiten, da musste ich mich um den jungen Rengborn kümmern und habe euer Haus gehütet. *schmunzelt*'
Elphir sagt: 'Dann leistet es hoffentlich gute Dienste, falls du es brauchen solltest...'
Kelandis umarmt Rengborn noch einmal kurz und tritt dann zurück
Shairmon sagt: 'Wird es und ich habe geübt und viel gelernt. Erst der Kampf dann der Brandy *grinst* so denn einer stattfindet'
Freahild sagt: 'Ich habe nicht erwartet, dass die Reisegesellschaft so groß sein würde.'
Mearwyn hält dem Pferd den Apfelkitsch hin
Jaana sagt: 'Grüß' dich Kelandis.'
Shairmon sagt: 'Was den Brandy anbelangt da bin ich mir sicherer'
Dugal sagt: 'Ich war mir nicht sicher. Aber ich bin froh, dass einige gekommen sind'
Jaana sagt: 'Dugal sagte schon, daß du uns nicht begleiten wirst...'
Elphir sagt: 'In der Tat. *lacht und nimmt noch einen kleinen Schluck*'
Freahild sagt: 'Zu groß um ungesehen zu reisen. Aber gut genug bewaffnet, um es mit Schwierigkeiten aufnehmen zu können. *sieht sich um*'
Shairmon sagt: 'Gut das der Rest noch auf dem Pferd ist, ich würde mir ernsthafte Sorgen machen *leise und lacht*'
Aphidor beginnt zu rauchen.
Elphir sagt: 'Sorgen? Nicht doch. *lacht*'
Shairmon sagt: 'Es wird reichen, gerade für uns Beide. Ich trinke gerne "Heilwasser"'
Du sagst: 'Nun denn... sind alle bereit?'
Mearwyn sagt: 'Klar.'
Dugal sagt: 'So bereit es nur geht.'
Villena wischt sich den Staub ab.
Aphidor steckt seine Pfeife weg.
Nethraeen geht ein paar Schritte vor
Shairmon nickt
Limthor sagt: 'Bereit wie eh und he.'
Mearwyn schwingt sich auf das Pferd
Kelandis schaut etwas schwermütig in die Runde
Elphir sagt: 'Das hoffe ich. *schmunzelt und schnallt den Trinkschlauch wieder an den Gürtel*'
Villena sattelt auf
Kelandis sagt: 'Auf Wiedersehen, euch allen.'
Freahild nestelt an ihrer Umhangspange herum.
Shairmon sattelt auf
Aphidor sagt: 'Mach es gut Kelandis.'
Kelandis sagt: 'Ich hoffe ihr seid erfolgreich... und kommt wieder, so ihr das wünscht'
Elphir steigt in den Sattel.
Arantion stößt sich ab und geht zu seinem Pferd Tarendir
Nethraeen sagt: 'Soën narra! *lässt den Vogel fliegen und geht zu den Pferden*'
Dugal nimmt ihre Hand und drückt sie kurz
Aphidor steigt in den Sattel
Dugal sagt: 'Suchen wir unsere Pferde ...'
Jaana sagt: 'Wenn wir wollen ?'
Freahild sagt: 'Géa.'
Dugal sagt: 'Mithán! Zu mir!'
Villen tastet sich ab und nickt zufrieden
Jaana sagt: 'Natürlich wollen wir.'
Elphir wirft einen Blick in die Ferne und zieht die Kapuze über.
Aphidor verstaut seinen Helm im Gepäck
Villena sagt: 'Nicht alle wollen das'
Freahild ruft: 'Lifwynn!'
Nethraeen nimmt das zweite bepackte Pferd am Strick mit
Shairmon sieht nut kurz gen Nehtraeen, sagt aber keinen Ton
Villena blickt in die Runde
Kelandis sagt: 'Einige wollen auch weiter gen Süden. Wann sie hierher in den Norden zurückkehren steht in den Sternen'
Jaana sagt: 'Achso, du meinst die Rohirrim... *lächelt*'
Kelandis blickt zu Rengborn
Mearwyn setzt sich bequem auf den großen Gaul
Limthor steigt auf sein leichtes Reisepferd und nimmt den Zügel des Schlachtross in die Hand.
Villen sagt: 'Nachhut oder Vorhut, Villena?'
Jaana sagt: 'Oh, ich glaube es geht los.'
Kelandis sagt: 'Sichere Wege!'
Villena zuckt mit den Achseln.
Jaana sagt: 'Auf bald Kelandis !'
Villena sagt: 'Ist mir sehr egal'
Dugal sagt: 'Halt gut die Stellung, Kelandis!'
Villen sagt: 'Dann Zweiteres'
Kelandis sagt: 'Mache ich.'
Limthor sagt: 'Leb wohl, Kelandis!'
Shairmon sagt: 'Bis bald Kelandis'
Rengborn schwingt sich geschickt in den Sattel und wirkt, als wäre er auf einem Pferd zuhause
Shairmon sagt: 'Pass gut auf die Möbel auf *und winkt ihr zum Abschied zu'
Dugal rutscht in seinem Sattel herum. Ob das gut gehen wird?
Ihr winkt Kelandis zum Abschied zu.
Kelandis winkt zum Abschied.
Villen nickt Kelandis zum Abschied zu
Jaana winkt Kelandis kräfig zu.
Du sagst: 'Nun denn... Laßt uns aufbrechen, wir haben einen weiten Weg vor uns'
Aphidor sagt: 'Dann auf!'
Freahilds Reittier bäumt sich auf.
Aphidor winkt noch mal
Villena sagt: 'Dugal, wo ist Arri?'
Dugal sagt: 'Die bleibt hier.'
Arantion wirft einen kurzen Blick zurück
Villena sagt: 'Hm..'
Villena wirkt nachdenklich

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:11 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Durchs Breeland und die Einsamen Lande

Jaana sagt: 'Ich bin schon lang nicht mehr auf großer Reise gewesen...'
Dugal sagt: 'Ich erinnere mich an unsere letzte, Jaana'
Villena sagt: 'Warum kommt Kelandis nicht mit? Betrifft diese Reise nicht sie?'
Villena schaut neugierig zu Dugal
Dugal sagt: 'Ich hoffe, diesmal wird es nicht so düster und gefahrvoll wie damals. *nickt ernst*'
Mearwyn rülpst leise
Limthor sagt: 'Wir hoffen doch alle auf eine sichere Reise, Dugal.'
Dugal sagt: 'Eben, sag ich doch.'
Aphidor sagt: 'Vor allem hoffe ich nicht, dass wir als Trollfutter enden...'
Freahild sagt: 'Wer wird uns auf dem Weg führen?'
Limthor blickt noch einmal zur Siedlung zurück bevor er mit festem Blick voran weiterreitet
Dugal sagt: 'Rengborn, denke ich'
Du sagst: 'Ja, ich habe mit Kelandis zusammen die Karten studiert'
Villena sagt: 'Und warum kommt sie nicht mit?'
Du sagst: '*schmunzelt* Weil ich dann zu abgelenkt wäre.'
Villena sagt: 'Ist das ihr Grund?'
Du sagst: 'Es ist unserer'
Villena sagt: 'Verstehe'
Villena sagt: 'Und wie hast du den heutigen Tag verplant, Reiseführer?'
Villena grinst breit
Mearwyn lässt die Zügel hängen
Du sagst: 'Die Elbe, die mit den Leuten aus Lorien zurückkam, hat uns gezeigt wo wir Sanasiel finden sollten'
Villena sagt: 'Interessant, und das wäre wo?'
Du sagst: 'Also den Ort, zu dem sie reisen wollte, als sie sich von der Gruppe trennte'
Villen sagt: 'Führst du das Pergament mit dir, Renborn?'
Arantion sitzt schweigend aber aufmerksam im Sattel. Er schaut sich immer mal um und überblickt die Umgebung
Du sagst: 'Sanasiel hat eine Abschrift'
Villena sagt: 'Besser wärs dann wenn wir sie finden'
Du sagst: 'Sanasiel hat eine Abschrift von dem Dokument'
Dugal sagt: 'Hum'
Villena sagt: 'Bist du sicher, dass wir sie finden?'
Du sagst: 'das Original befindet sich im Haus des Volk Gondors, soweit ich weiß'
Nethraeen sagt: '*leiser gen Elphir, nach längerem Schweigen* Es geht schon *nickt leicht*'
Villena sagt: 'Ich meinte Sanasiel'
Elphir sagt: 'Es klingt zwar nicht danach, aber gut. *leise*'
Du sagst: 'Die Elbin, die die Gruppe aus Lorien begleitet hat, Faelduilas war ihr Name, hat uns auf einer Karte gezeigt wo Sanasiel hin wollte'
Limthor sagt: 'Aye, irgendwo in Enedwaith.'
Villena sagt: 'Hhmm verstehe'
Nethraeen schweigt darauf hin
Villen sagt: 'Irgendwo *schmunzelt*'
Dugal sagt: 'Irgendwo?'
Dugal haut sich mit der Hand vor die Stirn
Aphidor sagt: 'Keine sehr präzise Angabe.'
Limthor sagt: 'Auf der Karte sieht man es genauer. *schmunzelt*'
Dugal sagt: 'Dass Villen und ich mal dasselbe denken ...'
Du sagst: 'Ich habe die Karte, und es ist eine Markierung darauf *schmunzelt*'
Villen sagt: '2 Dumme, ein... wie ging der Spruch noch weiter?'
Aphidor sagt: 'Aber die Karte haben wir mitgenommen? *grinst*'
Du sagst: 'Ja, ich habe die Karte'
Villena sagt: 'Das wird unser Herr Reiseführer sicher gemacht haben nehme ich an'
Villena grinst
Villena sagt: 'Na siehste, alles gut'
Du sagst: 'und auch alle, die uns bis Enedwaith führen sollen'
Aphidor sagt: 'Da bin ich ja beruhigt!'
Villen sagt: 'Welchen Weg werden wir einschlagen? Es gibt mehrere wenn ich mich recht erinnere'
Villen sagt: 'Dem Bruinen folgend?'
Du sagst: 'Nur einer erschien wirklich sinnvoll, aus dieser Richtung'
Du sagst: 'Ein Stück dem Bruinen folgen, ja'
Jaana wendet sich herum, läßt den Blick über die anderen schweifen, und zählt wie groß die Gruppe eigentlich ist.
Aphidor sagt: 'Was wohl mit der Brücke passiert sein mag?'
Dugal sagt: 'Ob die diese Brücke jemals reparieren werden?'
Elphir wirft unter der Kapuze heraus einen langen Blick zur Wetterspitze.
Jaana sagt: 'Nicht ehe der Bach wieder Wasser führt, würde ich erwarten.'
Shairmon führt ruhig die Zügel seines Pferdes
Villena sagt: 'Diese Elbin in Lorien, wer ist sie?'
Jaana sagt: 'Außer vielleicht es siedeln sich Hobbits hier an...'
Du sagst: 'Faelduilas?'
Dugal sagt: 'Zwerge würden sie gewiss auch wieder aufbauen.'
Limthor sagt: 'Hobbits? Soweit weg von zuhaus?'
Du sagst: 'Eine Elbin aus Lorien, die sich nun in Falathlorn ansiedeln möchte, mehr weiß ich auch nicht'
Jaana sagt: 'Ich glaube auch nicht, daß sie hierher kämen.'
Jaana sagt: 'Besonders erfreulich ist das Land ja nicht.'
Villena sagt: 'Und sie hat die Gruppe, die nach Moria aufbracht, begleitet?'
Limthor sagt: 'Außerdem hat's hier kein gutes Ackerland.'
Du sagst: 'Auf dem Rückweg, ja'
Dugal sagt: 'Das ist wahr. Hier bin ich sogar froh, dass wir das Gasthaus auslassen'
Jaana sagt: 'Aber sie würden wahrscheinlich auch hier die Zwergenstraße in Ordnung halten.'
Rengborn schaut immer wieder zur Wetterspitze hinauf
Limthor sagt: 'Jaana, das hier ist keine Zwergenstraße'
Elphir sagt: 'Was dort oben jetzt wohl sein mag? *mit leiser Stimme, eher zu sich selbst; mit dem Blick zur Wetterspitze*'
Jaana sagt: 'Oh doch das ist eine.'
Jaana sagt: 'Natürlich ist es eine.'
Aphidor sagt: 'Eine Verlassene Ruine?'
Jaana sagt: 'Es ist sogar DIE Zwergenstraße.'
Jaana sagt: 'Es ist die alte Zwergenstraße, von den Ered Luin bis nach Thal und noch weiter.'
Dugal sagt: 'Damals hatten wir an Wetterspitze halt gemacht *nickt*'
Villen sagt: 'Es wird Nacht. Gebt Acht, dass niemand verloren geht in der Dunkelheit'
Du sagst: 'Sie sieht aber nicht aus, als sei sie von Zwergen gebaut worden'
Du sagst: 'die bauen... ordentlicher'
Jaana sagt: 'Und doch ist sie es.'
Arantion bleibt schweigsam während dem Ritt. Sein Blick streift über die Gegend
Limthor sagt: 'Hm, für mich sieht es auch wie die Straßen Arnors, die wir im Breeland hatten.'
Jaana sagt: 'Aber man darf sich ja nun auch nicht wundern, daß sie sie nicht eifrig pflegen, so weit weg von hier wie sie heute noch wohnen.'
Freahild sagt: 'Wir sollten auf den Wegen bleiben. Hört ihr das Wolfsgeheul in der Ferne?'
Dugal sagt: 'Rengborn ... warum begleitet uns Kelandis eigentlich nicht? Ohne sie wären wir doch nie in diese Geschichte gestolpert!'
Villen sagt: 'Wir sind zuviele für ein Rudel hoffe ich, Freahild'
Villena sagt: 'Abendessen Geheul nenn ich das'
Shairmon hält die Zügel locker, das Ross geht leichten Schrittes
Du sagst: 'Meinetwegen'
Mearwyn nimmt wieder einen Schluck aus dem Beutel
Aphidor sagt: 'Hm, wie viele sind wir denn nun eigentlich? *zählt durch*'
Shairmon leichten
Elphir sagt: 'Die alten Straßen Arnors sehen anders aus. Vergleicht das hier mit der großen Südstraße, da gibt es nicht viel Gemeinsamkeit. *schmunzelt*'
Villen sagt: 'Drei und Zehn'
Jaana sagt: 'Die Straße soll schon lange vor den Dúnedain hier gewesen sein...'
Dugal sagt: 'Wir sind genug, um die durchschnittlichen Wölfe und Räuber abzuschrecken.'
Freahild sagt: 'Die Wölfe mögen das ähnlich sehen. Abendessen.'
Jaana sagt: '...was auch ihren Zustand erklärt, vermute ich.'
Aphidor sagt: 'Das glaube ich auch, Dugal.'
Villena sagt: 'Keine Sorge Freahild, wenn ich Hunger habe, ziehen sie den Kürzeren!'
Villena grinst breit
Dugal muss lachen
Jaana sagt: 'Den Straßenbau der Menschen findet man am Grünweg - von Fornost Erain bis nach Minas Tirith.'
Dugal sagt: 'Kann eigentlich jemand hier kochen? Etwas anderes als Wolfsfleisch, meine ich.'
Nethraeen sieht sich immer wieder um. Zwischendurch hört man von ihr wieder leises Pfeifen, worauf sie auch Antwort bekommt. Ihr Falke ist nie weit weg.
Mearwyn setzt die Kapuze auf
Du sagst: 'Ich sähe mich ständig versucht, sie zu beschützen, obwohl sie das sehr gut alleine kann. Deshalb begeben Kelandis und ich uns nie gemeinsam in Situationen, in denen Gefahr drohen könnte'
Mearwyn sagt: 'Kochen kann man immer.'
Dugal sagt: 'Ah fein'
Villena sagt: 'Ich hab ein paar Kochutensilien dabei, ob ichs kann weiß ich nicht, Topf und so.. ne Pfanne'
Dugal blickt siuch zu Mearwyn um und nickt ihr zu
Shairmon sagt: 'Sehr gut *nickt*'
Elphir löst den Trinkschlauch mit Branntwein vom Gürtel und trinkt einen großen Schluck.
Villena sagt: 'Na, ne kleine blonde Rohirrim, war ja klar, das die kochen kann'
Villena grinst
Villen sagt: 'Auf unserem Weg wird es genug Wild geben. Wir reisen ja schließlich nicht nach Forochel'
Dugal muss grinsen, und blickt dabei vergnügt gen Freahild
Aphidor sagt: 'Dann passt mal auf, dass Ihr mit Eurem geschepper nicht die armen Wölfe zum Essen verschreckt, Villena *grinst*'
Dugal sagt: 'Verstehe Rengborn.'
Villena dreht sich zu Aphidor um, und lässt eine Reihe blenden weißer Zähne blitzen
Nethraeen beobachtet Elphir unauffällig. Ihr scheint es nicht zu gefallen, was er da trinkt.
Dugal sagt: 'Ich hatte nur gedacht sie hätte irgendwie ... mehr Bezug zu der ganzen Sache.'
Aphidor sagt: 'Gefährlich! *zwinkert*'
Shairmon beobachtet die Umgebung
Villena sagt: 'Is ja öde hier, nichts als Viecher und mein Magen knurrt jetzt schon..'
Dugal zieht die Kapuze über
Villen wirft Villena ein Bündel Trockenfleisch zu
Villena hebt schnell eine Hand und fängt das Bündel gekonnt
Villena sagt: 'Danke Villen *beißt ab* Is gar nicht mal so gut!'
Villen lacht leise
Villena zwinkert
Du rufst: 'Und es mag sein, daß es sie mehr betrifft als mich, aber sie vertraut euch dahingehend'
Shairmon da er die Nachhut bildet sieht er immer mal über seine Schulter leicht nach hinten
Villen sagt: 'Es wird besser sein, dass sie nicht mitreist. Ihre Gefühle könnten uns in Schwierigkeiten bringen'
Du rufst: 'sie ließ mich mitreiten weil es für mich höchste Zeit ist, nach Gondor zurückzukehren und Bericht zu erstatten'
Du rufst: 'Ich habe immer noch einen offiziellen Auftrag, was das betrifft'
Villen ruft: 'Du wirst weiterreisen, nach Gondor?'
Dugal sagt: 'Das ist wahr. Du warst ja auf der Suche, stimmt.'
Du rufst: 'Ja, ich werde erst einmal weiter reisen nach Süden'
Villen sagt: 'Alleine, oder wirst du begleitet?'
Dugal sagt: 'Und wir ... also Freahild und ich ... würden uns euch gern anschließen. Wir wollen nach Rohan.'
Limthor ruft: 'Aber keine Angst, ich pass dabei auf den Burschen auf!'
Jaana sagt: 'Weiter bis Gondor... das könnte ich mir vielleicht auch vorstellen.'
Du rufst: 'was ich machen werde wenn ich berichtet habe werde ich sehen. Das hängt vermutlich stark davon ab, wie die Situation in Gondor ist'
Jaana sagt: 'Aber es käme doch sehr darauf an, wie weit wir kommen.'
Shairmon ab und zu sieht er zu Nehtraeen, nachdenklich, um dann wieder Weg und Umgebung im Auge zu behalten
Nethraeen sagt: '*leiser gen Elphir* Dann musst du nicht alleine reisen.'
Elphir lässt den Blick durch die Landschaft wandern, und murmelt leise etwas vor sich her.
Villena sagt: 'Wir haben Injael und Bereanor versprochen zurückzukehren. Wir werden das auch tun, weiß nur noch nicht wann'
Elphir sagt: '*dreht den Kopf zu Neth und antwortet ebenfalls leise* Wir werden sehen.'
Villen sagt: 'Werdet ihr in Rohan bleiben, Freahild und Dugal?'
Dugal sagt: 'Das ... hängt wohl davon ab, was wir dort finden, und wie schnell.'
Shairmon sagt: 'Ein weiter Weg der vor uns liegt'
Nethraeen seufzt tonlos
Villen sagt: 'Was sucht ihr denn?'
Dugal sagt: 'Verlorene Erinnerungen.'
Freahild nickt versonnen.
Elphir sagt: 'Zumindest ist es nicht mein Plan, durch Rohan zu gehen. *leise zu Neth*'
Villen sagt: 'Bereanor erwähnte etwas in die Richtung, ja, ich erinnere mich'
Nethraeen sagt: '*leiser* Ja, ich weiss.'
Rengborn zieht sich die Kapuze über den Kopf
Shairmon sagt: 'Man kann hoffen, das die Reise Licht ins Dunkel bringen wird *murmelt er so vor sich hin, ohne die Umgebung aus dem Auge zu verlieren'
Dugal sagt: 'Ginge ich danach, so hätte ich Gondor nie verlassen dürfen *lacht*'
Villen sagt: 'Das kann ich nicht beurteilen *lacht ebenfalls*'
Villena kaut gelangweilt auf dem Stück Trockenfleisch und nimmt eine Schluck Wasser

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:12 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Die erste Brücke...

Du sagst: 'Da... Die Letzte Brücke'
Mearwyn zerrt Brot aus der Satteltasche und beginnt, zu kauen
Aphidor sagt: 'Ist das nur ihr Name oder ist es wirklich die letzt Brücke auf den weg?'
Jaana sagt: 'Im Wochenblatt ist sie noch nicht behandelt worden, oder ?'
Shairmon auf dem Pferd in den Satteltaschen, Köcher mit Pfeilen. eine zusammengerollte Decke, ein Bogen, Proviant in einer anderen Tasche
Elphir blickt zur Brücke und dann fragend zu Neth.
Du sagst: 'Es ist zumindest für lange Zeit die letzte'
Villen sagt: 'Die nächste folgt in Enedwaith'
Nethraeen zieht wieder den ledernen Handschuh an und macht ein Häubchen bereit, bevor sie den Vogel im Ritt zu sich pfeifft. Sobald dieser auf ihrem Arm landet, legt sie ihm das Häubchen an. Kurz darauf sieht sie Elphirs Blick und die Brücke davor. Ihr stockt der Atem
Limthor sagt: 'Es wird auf jeden Fall für sehr lange Zeit das letztemal sein dass ich sie überschreite.'
Du sagst: 'Die nächste fest gebaute, ja'
Aphidor sagt: 'Soso'
Aphidor sagt: 'Sie hält aber noch?'
Du sagst: 'in der Bruinenschlucht werden wir auch irgendeine Art von Brücke überqueren müssen, der Karte nach'
Dugal sagt: 'Es ist tatsächlich die letzte Brücke ... bis nach Bruchtal kommt keine mehr'
Nethraeen zügelt die Pferde und bleibt stehen.
Arantion hebt skeptsich die Augenbraue
Shairmon bleibt auch stehen und wartet
Aphidor blickt fragend zu Nethraeen
Rengborn hält an als er bemerkt daß ein paar Leute stehengeblieben sind
Villen sagt: 'Was ist?'
Jaana sagt: 'Was haben sie denn ?'
Freahild verlagert ihr Gewicht im Sattel und späht zurück.
Aphidor sagt: 'Gute Frage'
Shairmon sagt: 'Ich weiss es nicht aber Nethraeen bleibt stehen'
Mearwyn kaut und besieht sich das Schauspiel wortlos
Nethraeen wird immer blasser im Gesicht, als mehr oder weniger alle zurück kommen.
Arantion nickt leicht
Du sagst: 'Was ist?'
Elphir sagt: 'Wir treffen Euch weiter vorne. Neth hat... Probleme mit der Überquerung von Brücken.'
Dugal sagt: 'Oooh das kenne ich.'
Aphidor sagt: 'Ihr wollt schwimmen?'
Arantion wendet sein Pferd etwas ab und wartet abseits
Dugal sagt: 'Aber nur bei sehr schmalen geländerlosen Brücken *nickt*'
Elphir sagt: 'Reitet nur voran, wir finden Euch schon, wenn Ihr nicht von der Straße abkommt.'
Jaana sieht verwundert hin und her.
Du sagst: 'Der Fluß ist jedenfalls zu tief um hindurch zu reiten'
Freahild sagt: 'Verglichen mit der Straße ist diese Brücke in wirklich gutem Zustand. Kein Grund zur Sorge.'
Villen sagt: 'Ich werde etwas voraus reiten und Ausschau halten'
Du sagst: 'Wir sollten uns nicht zu weit trennen. Wenn dann warten wir auf der anderen Seite der Brücke'
Dugal sagt: 'Hum ... na wie ihr meint. Ich würd euch nur ungern zurücklassen, ehrlich'
Nethraeen rutscht unruhig im Sattel herum
Shairmon nickt
Arantion beobachtet die Umgebung, bezweifelnd das eine solche Unterbrechung von Vorteil ist
Elphir sagt: 'Keine Sorge, Dugal. Die Pferde sind schnell, und zur Not können wir beide auch mit Waffen umgehen. Wir finden Euch.'
Dugal sagt: 'nun gut'
Mearwyn gähnt
Du sagst: 'Aber wenn ihr die Pferde zu sehr hetzt werden sie früher Ruhe brauchen'
Aphidor sagt: 'Wenn das euer Wunsch ist...'
Shairmon sagt: 'Hm'
Limthor sagt: 'Lasst uns von den Elben Lothloriens lernen. Augen verbinden und am Zügel führen wäre dort die Methode.'
Dugal sagt: 'Was sagst du Rengborn?'
Arantion bleibt etwas abseits stehen
Du sagst: 'Wir sollten uns nicht trennen, gerade jetzt, wo das Gelände gefährlicher wird'
Freahild lehnt sich zu Dugal hinüber.
Jaana sagt: '*flüstert* Fürchtet sie sich... ?'
Du sagst: 'die Trollhöhen haben diesen Namen nicht nur aus Geschichten'
Villen nickt
Villena sagt: 'Wie wahr..'
Freahild sagt: '*leise* sie haben doch nicht etwa Angst vor der Höhe?'
Limthor sagt: '*antwortet Jaana leise* Scheinbar vor Brücken...'
Dugal sagt: '*leise* Ich weiß es nicht.'
Shairmon reitet voran, sichert die Brücke und kommt zurück, scheint alles in Ordnung
Nethraeen sieht weg. Sie scheint fast zu verzweifeln, dass alle noch hier stehen und das wegen ihr.
Aphidor sagt: '*flüstert* Also ich würde mir mehr Sorgen machen vor dem was kommt...'
Shairmon sagt: 'Brücke ist sicher *ruft er*'
Villena sagt: 'Ich würde gerne heute noch voran kommen'
Villena hebt eine Braue
Mearwyn trinkt.
Du sagst: 'Wenn wir voraus reiten, warten wir auf der anderen Seite der Brücke. Weiter möchte ich nicht gehen, wenn nicht alle dabei sind'
Elphir sagt: 'Geht voran, ich bitte Euch darum. Ich werde Neth helfen, und dann werden uns die Pferde ein wenig schneller voranbringen müssen. *schmunzelt*'
Aphidor sagt: 'Ich gehe schon mal zum anderen Ende der Brücke.'
Dugal sagt: 'Vielleicht reiten wir einfach rüber und warten da auf die beiden.'
Freahild 's Mundwinkel zuckt ein wenig.
Arantion nickt schweigend und schaut wieder mit argwöhnischen Blick umher
Limthor ruft: 'Verbinde ihr die Augen und zieh das Pferd herüber!'
Rengborn murmelt irgend etwas unverständliches als er sein Pferd wendet und sich daran macht die Brücke zu überqueren
Jaana sagt: '*leise* Merkwürdige Sache...'
Villena sagt: 'Was soll denn dieses Theater.. Angst vor Brücken'
Villena schnaubt
Du sagst: 'Und das ist erst die erste...'
Villena sagt: 'Wenn die wüsste was vielleicht noch kommen mag..'
Du sagst: 'Und die größte...'
Villena sagt: 'Vielleicht sollte sie gleich umdrehen'
Arantion schaut zurück
Mearwyn führt das Pferd zum Wasser
Arantion sagt: 'Es scheint als ginge es weiter'
Villen sagt: 'Mit "Man" meint Ihr Euch. Ich bin wohl nicht jeder"man" *grinst*'
Freahild sagt: 'Ich hoffe umso mehr, dass der Rest der Reise ebenso friedlich verläuft.'
Arantion lächelt kurz
Dugal nickt Freahild zustimmend zu.
Rengborn nutzt die Gelegenheit um sein Pferd trinken zu lassen
Mearwyn klopft dem Tier den Hals und steigt wieder auf
Shairmon der lässt,wie immer nicht locker "Helfe gerne, weisst Du doch"
Rengborn trinkt einen Schluck aus seinem Trinkschlauch und füllt ihn dann gleich vom Sattel aus wieder auf
Arantion verfolgt den Lauf des Flusses
Freahild seufzt.
Aphidor sagt: 'Allerdings sollten wir nich viel Zeit verlieren. Ich möchte Nachts nicht durch die Trollhöhlen reiten!'
Villen sagt: 'Drei *als er Rengborn erblickt*'
Rengborn schaut stirnrunzelnd zur Brücke
Villen sagt: 'Soetwas sollte uns nicht im Wald oder in der Schlucht passieren'
Mearwyn zieht ein weiteres Stück Brot heraus und kaut
Jaana sagt: 'Wer hat denn die Befehlsgewalt ?'
Nethraeen gibt sich einen Ruck, spannt sich deutlich und völlig unbehagen an, lässt die Pferde wieder weiter gehen.
Shairmon ist an der Seite
Arantion wendet sein Pferd und kommt langsam zurück
Villena sagt: 'He Mearwyn, ich hab Trockenfleisch, ist in Ordnung, wenn du tauschen willst?'
Villena schaut zu Mearwyn und das Brot
Mearwyn sagt: 'Du Brot?'
Villena sagt: 'Ich Brot, du Fleisch?'
Dugal kramt in seiner Tasche und holt ebenfalls ein Brot hervor, und beginnt zu essen
Villena grinst breit
Villen sagt: 'Ein jeder für sich selbst, hoffe ich doch *zu Mearwyn*'
Mearwyn reicht ein größeres Stück rüber
Villena nimmt es entgegen und legt ihr ein Stück Trockenfleisch in die Hand
Mearwyn sagt: 'Was? *zu Villen*'
Villena sagt: 'Dank dir'
Limthor füttert seinem Schlachtross einen Apel und klopft ihm aufmunternd auf die Flanke
Mearwyn sagt: 'Danke, Mädchen'
Dugal sagt: 'Seht! Sie kommen.'
Mearwyn beißt ab
Villen sagt: 'Ich bin nicht auf Befehl hier, du etwa?'
Aphidor sagt: 'Sowas!'
Jaana sagt: 'Ah !'
Mearwyn sagt: 'Hä?'
Du sagst: 'Ah, da kommen sie. Gut.'
Aphidor sagt: 'Nun nichts wie los aber!'
Jaana sagt: 'Soviel Sorge um nichts.'
Limthor blickt sich um als er Hufgetrappel hört.
Limthor sagt: 'Na also, ging doch noch.'
Arantion reißt seinen Blick wieder los von der Umgebung
Villena sagt: 'Trolle egal, Wölfe Wurst. Aber ne Brücke!'
Villena schmunzelt leicht
Nethraeen schweigt, noch immer peinlich berührt.
Shairmon schliesst sich wieder der Gruppe an

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:14 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Durch die Trollhöhen

Elphir blickt abwechselnd rechts und links in den Wald.
Dugal hat ein waches Auge auf den nahen Waldrand
Villena spürt einen kühlen Wind und zieht ihren Umhang enger um ihren Körper
Shairmon je tiefer sie in unbeugsames Gelände vorstossen, desto aufmerksamer die Blicke
Villen pustet die Fliegen vor seinem Gesicht weg
Jaana folgt den Blicken der Anderen zu den Bäumen.
Limthor überprüft den Sitz seines Schwerts am Sattelknauf
Villen sagt: 'Der Wald hat eine stille Wirkung auf unsere Gruppe'
Du rufst: 'Hm, bis jetzt war der Weg einfach... Immer der Großen Oststraße folgen'
Villena sagt: 'Und unsere Pferde machen Krach genug in dieser Stille'
Dugal sagt: 'Aye'
Villen sagt: 'Wer weiß wieweit der Klang in der Nacht getragen wird. Vielleicht bist in die Ettenöden'
Rengborn zieht eine Karte heraus und wirft einen Blick darauf
Shairmon mit einer Hand greift er nach hinten holt die Armbrust hervor und legt sie über seine Schulter
Villena linst Rengborn über die Schulter
Villena sagt: 'Zeig mal wo wir hinmüssen, Reiseführer'
Mearwyn pfeift fröhlich
Du rufst: 'kurz bevor wir den Bruinen erreichen müssen wir sie jedoch verlassen'
Arantion nimmt seine Armbrust hevor und läd sie, und Steckt sie griffbereit zurück in die Halterung seines Sattels. Sein Blick schweift durch das Geäst
Dugal sagt: 'Ich erinnere mich.'
Dugal sagt: 'Du auch Schatz? Wir sind diesen Weg schon einmal geritten ... ebenfalls in einer größeren Gruppe.'
Freahild sagt: 'Ich ritt diesen Weg von Süden herauf. Jedoch nicht in großer Begleitung.'
Elphir nickt grinsend und trinkt einen Schluck Branntwein.
Dugal sagt: 'Ah. Ich meinte eine andere Reise.'
Dugal sagt: 'Wir traten sie gemeinsam an.'
Villen sagt: 'Wenn der Morgen graut sollten wir angekommen sein, oder was meinst du Rengborn?'
Mearwyn sagt: 'Kennt ihr schon den, wo ein Troll und ein Ork ins Tänzelnde Pony kommen?'
Aphidor sagt: 'Erzähl!'
Jaana sagt: 'Vielleicht hätten wir in Bruchtal einen Tag bleiben sollen, oder zwei...'
Villen sagt: 'Nein, erzähl *grinst*'
Mearwyn japst nach Luft vor Lachen
Shairmon hält die Umgebung wachsam im Auge
Villen sagt: 'Es wundert mich, Frau Jaana, dass Ihr die Idee erst jetzt äußert *lacht leise*'
Mearwyn sagt: 'Also, der Troll... nein, nein, der Ork, der hat dreckige Stiefel...'
Limthor sagt: 'Aber Imladris liegt nicht auf unserem Weg'
Mearwyn sagt: '... und die fällt ihm dann runter und...'
Du sagst: 'Nein, bis Imladris kommen wir nicht'
Villena sagt: 'Der hat die Stiefel in der Handß'
Mearwyn sagt: 'Und der Troll grunzt und sagt... Was? Nein, die Keule!'
Du sagst: 'Imladris wäre ein ziemlicher Umweg'
Jaana sagt: 'Imladris liegt aber doch recht nah bei unserem Weg.'
Jaana sagt: 'Sind wir denn eigentlich in Eile ?'
Mearwyn kippt einen Schluck aus dem beutel
Aphidor sagt: 'Also er lässt die Keule fallen? Oder sagt er nur ''Nein, die Keule''?'
Jaana sagt: 'Im Vergleich zu der ganzen Strecke ist es nicht sehr weit, finde ich...'
Dugal sagt: 'Das stimmt wohl.'
Mearwyn sagt: 'he! Ich habs doch gerade erzählt! *schmollt einen Moment*'
Jaana sagt: '*fröhlich* Die Gefahr ist nur eher, daß man gleich eine Woche oder zwei dort verweilt.'
Du sagst: 'Es würde uns einen Tag kosten'
Villena sagt: 'Mearwyn, das war grässlich!'
Dugal schmunzelt
Aphidor sagt: 'Ach...so ist das. *verwirrt ist*'
Villena seufzt gelangweilt
Mearwyn sagt: 'Genau! Du hasts verstanden! *lacht schallend*'
Aphidor sagt: 'Nein. *grinst*'
Villena blickt zu Mearwyn, hebt eine Braue und schmunzelt
Mearwyn sagt: 'Aber echte Orks machen das nicht. *kichert*'
Villen sagt: 'Ich kann den Bruinen schon hören'
Aphidor zieht mal lieber vor Angst aus fallenden Keulen den Helm an
Villena sagt: 'Ja, die putzen sich vorher die Stiefel oder wie?'
Jaana sagt: 'Wenn uns ein Tag fehlen würde, dann darf ich annehmen, daß wir also in Eile sind, ja ?'
Mearwyn sagt: 'Die tragen gar keine... Ach, du veräppelst mich doch.'
Villen sagt: 'Jaana, was wollt ihr bei den Elben?'
Villena sagt: 'Du-.. hää? du sagtest doch er hat dreckige Stiefel'
Jaana sagt: 'In einem Bett schlafen ?'
Shairmon sagt: 'Ach *kommt es trocken von hinten*'
Jaana sagt: 'Unter einem Dach schlafen ?'
Jaana sagt: 'Gut essen ?'
Mearwyn sagt: '*stöhnt* Die echten!'
Jaana sagt: 'Ein warmes Bad nehmen ?'
Limthor schmunzelt gen Jaana
Jaana sagt: 'Mich gut unterhalten ?'
Villen sagt: 'Nun, dass hätte euch klar sein können, bevor ihr die Reise angetreten seid? *grinst*'
Du sagst: 'Dort wo wir Rast machen soll es auch Elben geben'
Rengborn hält an und zieht wieder die Karte heraus
Jaana sagt: 'Gewiss ist mir das klar gewesen - aber das ist doch kein Grund es nicht mehr zu wollen.'
Mearwyn murmelt vor sich hin
Dugal sagt: 'Hum?'
Villena sagt: 'Och wenns darum geht, ich will auch vieles'
Villena grinst breit

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:14 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Am Bruinen entlang

Du sagst: 'Hier hinauf'
Villen sagt: 'Achtet auf Wurzeln'
Limthor sagt: 'Vorsicht, dass uns keiner in die Schlucht fällt!'
Shairmon sagt: 'Essen, Dach klingt gut *murmelt er so vor sich hin*'
Villen sagt: 'Wie kommen wir über den Fluss?'
Dugal sagt: 'Gibt's da nicht eine Art Brücke?'
Jaana sagt: 'In abenteuerlicher Weise, wenn ich mich recht erinnere.'
Villen sagt: 'Nicht, dass ich wüsste'
Du sagst: 'Es gibt eine Furt etwas weiter südlich'
Mearwyn sieht sich nach den beiden bisher fehlenden um
Jaana sagt: 'Schade daß wir in der Nacht hier entlang kommen - das Land ist eigentlich so schön.'
Mearwyn sagt: 'Gibt auch viel Wildbret.'
Shairmon sagt: 'Klingt gut'
Arantion wirft einen Blick zu Nethraeen
Du rufst: 'zumindest reiten wir nun nicht mehr am Abgrund entlang'
Arantion sagt: 'Bei euch alles nun wieder gut? *leise*'
Du rufst: 'bleibt dicht am Rand'
Villen sagt: 'Wir haben keine andere Möglichkeit'
Villena sagt: 'Echt? Ich wollte grad schwimmen gehen'
Villena grinst
Mearwyn rülpst leise
Rengborn sieht nach links
Du sagst: 'Überall alte Gemäuer...'
Aphidor blickt kritisch rechts die Steinwände hoch
Villen sagt: 'Dort ist ein Pfad'
Aphidor sagt: 'Und hohe Felsen.'
Mearwyn sagt: 'Und Frösche.'
Shairmon hier war er noch nie, das unwegsame Geländer wird genau inspiziert
Jaana sagt: 'Und noch eine Furt.'
Aphidor sagt: 'Warum müssen die nur so laut sein?'
Mearwyn singt schief vor sich hin
Shairmon sagt: '*Gelände*'
Du sagst: 'hier'
Du sagst: 'Ich reite voran und schaue, ob es zu tief ist'
Villena sagt: 'Danke Herr Reiseleiter'
Villena grinst
Du sagst: 'Gut'
Jaana sagt: 'Das wäre geschafft.'
Limthor sagt: 'Wunderbar.'
Freahild sagt: 'Es spült zumindest den Staub der Straße ab. Kurzzeitig.'
Du sagst: 'dann wieder hinauf. Wir sind bald da, glaube ich'
Jaana sagt: 'Nun kommen wieder Abgründe...'
Du sagst: 'Ja, vorsicht'
Aphidor hält sich etwas stärker am Sattel fest
Aphidor sagt: 'Ganz schön steil.'
Villen streichelt den Hals seines Pferdes
Rengborn treibt sein Pferd nicht übermäßig an sondern läßt es das Tempo selbst wählen
Villen sagt: 'Ohje'
Jaana rückt lieber etwas weiter vom Rand weg.
Aphidor sagt: 'Oh..'
Villen sagt: 'Nach dir, Rengborn'
Du sagst: 'Hm...'
Dugal sagt: 'Waaah'
Villena sagt: 'Bisschen Holz..'
Mearwyn sagt: 'Da rüber?'
Dugal sagt: 'Ruhig Mithán. Ich führ dich ja.'
Du sagst: 'Ja, wir müssen da rüber'
Aphidor steigt vom Pferd ab und führt es
Villen sagt: 'Aber nicht alle auf einmal'
Jaana sagt: 'Ich... steige lieber ab.'
Dugal steigt ab, beruhigt sein Ross, und führt es langsam am Zügel
Aphidor sagt: 'Nicht alle auf einmal!'
Arantion stegt langsam vom Pferd
Rengborn reitet schön in der Mitte
Freahild nickt langsam.
Limthor tätschelt seinem Reitpferd sanft den Hals. "Dann mal weiter."
Jaana geht an die Seite und läßt die anderen vor.
Dugal tätschelt sein Ross am Hals'
Villen sagt: 'Zum Glück hat es nicht geregnet'
Dugal sagt: 'Brav, sehr brav'
Arantion nimmt seine Armbrust und legt sie auf seinen Rücken
Shairmon sein Ross leicht geführt geht in der Mitte sicher rüber
Rengborn tätschelt Draefends Hals
Villena sagt: 'Traurig, aber mein Gaul ist Schlimmeres gewöhnt..'
Aphidor blickt skeptisch nach rechts und links
Du sagst: 'Gut gemacht, Junge'
Aphidor sagt: 'Puh'
Elphir beruhigt seinen Hengst mit einigen gemurmelten Worden und nimmt die Zügel fest in die Hand.
Aphidor steigt wieder in den Sattel
Jaana geht sehr vorsichtig und führt ihr Pferd genau in der Mitte hinüber.
Arantion nimmt sein Pferd und füht es
Jaana sagt: '*erleichter* Huh !'
Dugal lächelt Jaana an
Jaana schwingt sich wieder in den Damensattel.
Freahild tätschelt den Hals ihres Pferdes.
Arantion steigt wieder mit einem Sprung auf
Dugal strahlt Freahild an
Mearwyn grinst Dugal an
Freahild sagt: '*leise* gut gemacht'
Freahild zwinkert Dugal zu.
Freahild sagt: 'Du auch, Liebster.'
Jaana sagt: 'Sehr gut !'
Limthor jubelt Nethraeen zu.
Dugal sagt: 'Was muss, muss eben.'
Rengborn lächelt und schaut zurück
Shairmon lächelt
Limthor sagt: 'Na also, junge Dame, geht doch.'
Jaana lächelt Nethraeen aufmunternd an, wendet sich aber gleich wieder in Richtung des weiteren Weges.
Du sagst: 'Gut, alle drüber. Ab jetzt sollte es erst einmal keine Brücken mehr geben'
Arantion schaut argwöhnisch umher.
Du sagst: 'Eine größere Furt auf jeden Fall noch'
Shairmon sagt: 'Das war ein Holzstamm *lacht dabei leise*'
Villen sagt: 'Seht! Jetzt kann man die Ruinen sehen'
Aphidor sagt: 'Ein großer Stamm!'
Villen schaut nach rechts
Shairmon schmunzelt
Arantion lässt sich ein wenig zurückfallen
Jaana sagt: '*zu Nethraen* Gehört ihr womöglich zu Falkenruhs Wacht ?'
Nethraeen sagt: '*sieht Jaana erst fragend an, meint dann aber leiser* Nein.'
Aphidor hält sich wieder etwas stärker am Sattel fest
Jaana sagt: 'Ah. Ich dachte nur... wegen des Vogels...'
Nethraeen sagt: 'Soën war ein Geschenk, auf meiner Reise in den Norden.'
Mearwyn sucht in der Satteltasche nach mehr Brot
Jaana sagt: 'Oh. Und wußtet ihr vorher schon mit solchen Tieren umzugehen ?'
Jaana sagt: 'Oder kann man das so einfach lernen ?'
Dugal rutscht auf seinem Sattel hin und her. Es ist wohl unbequem.
Dugal sagt: 'Ah, die Lande von Eregion. Wir haben ein gutes Stück geschafft!'
Jaana sagt: '*fröhlich* Hulsten !'
Nethraeen sagt: '*leiser* Ich lernte, fast ein Jahr lang. *lächelt steinern*'
Aphidor sagt: 'Ah, endlich wieder etwas Grün!'
Du sagst: 'Jetzt sind wir fast da!'
Mearwyn sagt: 'G'sundheit!'
Limthor sagt: 'Endlich ein Ziel!'
Jaana sagt: 'Ein Jahr lang ? War das Teil des Geschenks ?'
Mearwyn sagt: 'Nee!'
Aphidor zieht wieder seinen Helm ab
Mearwyn staunt die Ruinen an
Rengborn streift die Kapuze zurück
Aphidor sagt: 'Hui! Schau mal einer an!'
Dugal sagt: 'Das müsste Gwingris sein, nicht?'
Shairmon sagt: 'Ich habe nichts getrunken, aber der Baum dahinten...hat sich bewegt'
Villen streift ebenfalls seine Kapuze zurück
Du sagst: 'Ja, das ist Gwingris'
Arantion nickt leicht
Shairmon sagt: 'Nein *lacht*'

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Mi 11. Dez 2013, 17:15 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Ankunft in Gwingris

Aphidor bestaunt die Ruinen
Rengborn zügelt sein Pferd mit einem erleichterten seufzen
Villen sagt: 'Wo beziehen wir Lager?'
Dugal sagt: 'Egal. Hauptsache, ich komm von dem Gaul runter!'
Mearwyn schwingt sich aus dem Sattel
Shairmon sagt: 'Oh was für eine Gegend, ich bleibe hier, draussen bewegen sich die Pflanzen'
Dugal beugt sich über den Hals seines Pferdes und murmelt: Nichts für ungut Grauer
Du sagst: 'Faelduilas sprach auf dem Rückweg mit den Elben hier. Wir müssen ihnen nur sagen, daß wir die Gruppe sind, die sie ihnen angekündigt hat'
Elphir lässt seinen Blick über die Ruinen schweifen, allerdings mit einem relativ gleichgültigen Ausdruck.
Arantion steigt langsam ab und schaut sich um
Mearwyn nimmt dem Kleinen den Sattel und den Zaum ab und gibt ihm dann einen Klaps
Dugal streckt sich
Villena sagt: 'Dann tu das mal, Herr Reiseleiter'
Dugal sagt: 'Aaaaaach ...'
Rengborn gleitet aus dem Sattel, weit weniger steif als man nach der langen Reise erwarten würde
Villen reibt sich die Hände
Villena streckt sich. Zeit für ein Abenteuer!
Jaana streckt sich.
Limthor steigt langsam und schwerfällig aus dem Sattel.
Shairmon sattelt ab, und lockert die Schnüre, um die Taschen zu entfernen
Nethraeen sagt: '*leiser Rengborn*?'
Arantion klopft Tarestir auf die Flanke
Villena wischt sich den Staub ab.
Aphidor spring vom Sattel ab und schüttelt sich am ganzen Leib
Freahild schmunzelt.
Rengborn spricht mit den Elben. Nach einem Moment nicken sie verstehend
Jaana rutscht aus dem Sattel, und nimmt die Zügel in die Hand.
Shairmon das Pferd beginnt zu grasen
Mearwyn sagt: 'Petersilie, Rosmarin, sowas.'
Villen schaut sich um
Mearwyn sagt: 'Kleiner! *ruft*'
Dugal sagt: 'Bis wir in Rohan ankommen, habe ich mich hoffentlich ein wenig dran gewöhnt'
Shairmon sagt: 'Kleiner?'
Dugal sagt: 'Da reitet man viel, oder?'
Freahild sagt: 'Vielleicht solltest du deinen Sattel anpassen lassen.'
Du sagst: 'So weit, so gut. Wir können hier rasten und unsere Vorräte auffüllen'
Mearwyn sagt: 'Genau!'
Shairmon sagt: 'Was mich'
Mearwyn sagt: 'Ruhig ordetnlich.'
Arantion beobachtet die Gruppe
Mearwyn sagt: 'Pe-ter-si-li-e'
Mearwyn sagt: 'Und Rosmarin'
Freahild steigt ab und lässt ihr Ross frei laufen.
Dugal sagt: 'ich glaube, Mearwyn meinte bem Aufbruch, sie könne kochen.'
Shairmon sagt: 'Was? Grünzeug und ich soll das sammeln?'
Dugal sagt: 'Nicht?'
Mearwyn sagt: 'Und du machst mal die Zwiebeln. *zu Dugal*'
Freahild sagt: 'Feuerholz sollte es zumindest genug geben..'
Nethraeen sagt: 'Rengborn? *leiser*'
Shairmon sagt: '*lacht*'
Dugal sagt: 'Ich *mache* Zwiebeln?'
Mearwyn sagt: 'Ja, kleinschneiden.'
Dugal sagt: 'Achsoooo'
Shairmon sagt: 'Was mache ich mit dem Grünzeug?'
Dugal schlägt sich selbst vor die Stirn.
Freahild blickt zu den Wäldern der Umgebung.
Mearwyn starrt Shairmon an
Dugal sagt: 'Ja klar ... das kann ich.'
Mearwyn sagt: 'Sammeln.'
Aphidor sagt: 'Wenn sonst keiner welches mit sich trägt kann ich gerne welches sammeln.'
Dugal greift zum Schwert ... nimmt dann doch lieber das Messer
Villen sagt: 'Shairmon, kannst du ein Feuer legen?'
Mearwyn sagt: 'Jemand schneidet mit mir das Fleisch klein'
Shairmon sagt: 'Also, ich weiss nicht wie das aussieht...sammeln...'
Aphidor sagt: 'Also...die Elben haben doch sicher nichts dagegen?'
Mearwyn packt ein großes Bündel aus ihrer Satteltasche und beginnt, das Fleisch kleinzuschneiden
Du sagst: 'Hm?'
Aphidor sagt: 'Etwas Feuerholz zu sammeln'
Shairmon sagt: 'Ich sammel mal, aber ob das Petersilie ist bleibt abzuwarten'
Dugal setzt sich hin.
Elphir schlägt die Kapuze zurück.
Mearwyn setzt sich zu Dugal.
Mearwyn sagt: 'Kaninchen! *begeistert*'
Dugal hockt sich hin und beginnt die Zwiebeln zu schneiden
Shairmon legt die Kapuze auf seine Schultern
Villena geht zu ihrem Gaul und bindet alle Taschen los, lässt es grasen und geht zurück zu Mearwyn
Elphir sagt: 'Ich sehe mich hier mal ein wenig um... Will jemand mitkommen?'
Villen sucht sich einen geeigneten Platz
Villena sagt: 'Hier, Topf und Pfanne'
Aphidor geht lieber zu den etwas entfernteren Bäumen
Nethraeen sagt: 'Hier sind.. Zelte für alle. *meint sie dann leise*'
Villena legt Topf und Pfanne zu Mearwyn auf den Boden
Mearwyn sagt: 'Oh! *strahlt Villena an* Sehr gut!'
Villen zieht seinen Rucksack aus und benutzt ihn als Kopfkissen
Villena sagt: 'Mehr hab ich nicht'
Villena zuckt mit den Achseln.
Mearwyn sagt: 'Kannst du Tüften waschen?'
Du sagst: 'Ah, gut'
Jaana läßt sich erschöpft im Gras nieder.
Villena sagt: 'Ja, gib her'
Villena grinst
Limthor sattelt seine Pferde ab und lässt sie grasen
Mearwyn reicht einen Beutel herüber
Elphir sagt: 'Dann eben nicht. *leise, zuckt mit den Schultern und entfernt sich von der Gruppe*'
Aphidor hackt etwas Holz ab
Villena nimmt den Beutel
Shairmon rupft was raus, was nicht wie Gras aussieht und kommt zurück
Villena sagt: 'Hmm.. Wasser...'
Aphidor sammelt etwas Holz was auf dem Boden liegt
Rengborn nimmt seinem Pferd erst mal noch den Sattel ab und läßt ihn grasen
Limthor lässt sich langsam auf dem Gras nieder
Freahild beschattet ihre Augen mit einer Hand und sieht sich um.
Nethraeen sagt: 'Ich muss Soën fliegen lassen.'
Limthor sagt: 'Na, das war doch mal ein Ritt.'
Mearwyn sagt: 'Hat jemand noch ein bisschen Branntwein?'
Villena geht zum Brunnen und beginnt eine Kartoffel nach der anderen abzurubbeln und zu waschen
Rengborn fängt an das erste Zelt auseinander zu falten
Shairmon sagt: 'Petersilie, glaube ich zumindestens *legt es Mearwyn hin*'
Villen zieht sich erstmal die Kapuze ins Gesicht um die Sonne zu verdecken
Mearwyn starrt auf das Grünzeug, was Shairmon ihr reicht
Elphir blickt in die Ferne und wirkt ob der Aussicht nun doch ein wenig begeistert.
Freahild nickt in Richtung des Elben
Shairmon sagt: 'Sicher bin ich mir nicht'
Aphidor hackt etwas mehr Holz ab
Mearwyn sagt: 'Äh... Hast du schonmal gekocht?'
Dugal schnibbelt Zwiebeln vor sich hin
Limthor legt langsam seine Rüstung ab.
Shairmon sagt: 'Nein'
Mearwyn nickt langsam
Limthor sagt: 'wenn wir hier niht sicher sind, wo dann.'
Du sagst: 'Hm, ich glaube, die Zelte können wir dort drüben aufbauen'
Mearwyn sagt: 'Mach mal das Fleisch weiter klein.'
Villena sieht Freahild an und zuckt mit den Achseln.
Mearwyn schneidet ein paar Halme ab
Aphidor nimmt etwas mehr Holz vom Boden auf
Villena lässt den Sack nasser Kartoffeln auf den Boden fallen
Villena sagt: 'Alle sauber, sieht lecker aus'
Villena grinst
Villena setzt sich hin.
Shairmon sagt: 'Jawohl *nimmt ein kleines Messer von seinem Gürtel und schneidet das Fleisch klein "Es war grün und kein Gras"'
Mearwyn grinst
Mearwyn sagt: 'So...'
Villena schaut sich die Kartoffeln noch einmal kurz an und nickt zufrieden
Shairmon sagt: 'Hätte es sein können'
Shairmon setzt sich hin.
Jaana sieht nachdenklich den Kochvorbereitungen zu.
Mearwyn sagt: 'Wer holt Wasser?'
Villena stöhnt
Villena sagt: 'Das hättest du m ir sagen können bevor ich die Kartoffeln waschen gegangen bin.'
Aphidor hackt und sammelt noch etwas Holz bis er nichts mehr tragen kann
Mearwyn sagt: 'nee. Da hatt ichs doch vergessen.'
Rengborn schleppt die Zelte zu dem geeigneten Platz
Shairmon das Fleisch wird allerdings in feine Stücke geschnitten
Arantion stellt sich an den Baum und beobachtet regungslos den Wald
Aphidor lässt einen größere Stapel Holz fallen
Freahild lässt sich im Gras nieder und legt ihre Waffen neben sich.
Dugal ist fertig mit Zwiebeln schneiden
Dugal setzt sich hin.
Arantion setzt sich hin.
Mearwyn stellt eine gußeiserne Schale ins Feuer
Rengborn kämpft gerade mit den Zeltplanen und ein paar Stöcken
Mearwyn schneidet einige Stücke Speck hinein
Mearwyn setzt sich hin.
Villena sagt: 'Oh schöne Zelte hier ne'
Villena setzt sich zu Rengborn.
Mearwyn sagt: 'Dogan! Die Zwiebeln!'
Villena sagt: 'Mearwyn, mach mal was mit den Tüfteln!'
Du sagst: 'Wir müssen nicht im Freien schlafen'
Mearwyn sagt: 'Die müssen in den Topf mit Wasser'
Villena ballert die Kartoffeln in den Topf
Villen sagt: 'Es ist zwar ausserhalb der Mauern.... aber diese Mauern bieten keinen Schutz'
Aphidor lässt sein gesammeltes Feuerholz neben die Kiste fallen
Dugal stpst Freahild sachte an
Limthor lacht
Villen setzt sich hin.
Mearwyn sagt: 'Und jetzt ins Feuer stellen'
Rengborn wird, als eine Stange umkippt, unter der Zeltplane begraben
Du sagst: 'Mist...'
Villena sagt: 'Ist doch schon! *seufzt* Mach ich hier eigentlich alles?'
Aphidor sagt: 'Huch!'
Mearwyn sagt: 'Nee, nur die Hälfte.'
Aphidor fuchtelt an der Zeltplane rum
Villena sagt: 'Dann will ich auch die Hälfte'
Mearwyn grinst
Villena grinst breit
Jaana lädt ihre Satteltasche ab, und befreit ihr Pferd mit sichtlicher Anstrengung vom Sattel.
Aphidor sagt: 'Wo...Ist...denn...hier...der....eingang?!'
Mearwyn sagt: 'Wo sind denn jetzt die Zwiebeln?'
Freahild grinst schief.
Rengborn versucht von innen irgendwie die Mittelstange wieder in Position zu rücken
Villen sagt: 'Dugal hat sie'
Mearwyn schmeißt ärgerlich die Fleischstücke in das brutzelnde Fett
Villen sagt: 'Und er ist nicht hier'
Aphidor sagt: 'Alles in Ordnung da drinnen?'
Mearwyn sagt: 'Der soll sie mal schnell bringen!'
Du sagst: 'Moment, ich habs gleich... *Gondorischer Fluch*'
Aphidor legt seine Armbrust neben dem Holz ab
Jaana schickt sich dann an, ihr eignes Zelt aufzurichten.
Du sagst: 'Ah, jetzt...'
Villen sagt: 'Ich mache es wie Limthor: Weckt mich wenn das Essen fertig ist *zwinkert in die Runde*'
Freahild lächelt.
Mearwyn sagt: 'Guck mal gerade. Ich hol die Zwiebeln.'
Villen legt sich hin.
Aphidor sagt: 'Hm. *schaut sich das Zelt genau an*'
Rengborn hat die Mittelstange aufgestellt bekommen und krabbelt aus dem Zelt heraus
Jaana setzt sich noch ein wenig ans Feuer, um die Wärme zu genießen.
Du sagst: 'Warte... Nein... Hier drüben noch etwas straffer'
Aphidor sagt: 'Aber die Plane ist richtig rum gespannt?'
Limthor tritt zum feuer hin und sieht Rengborn werkeln.
Elphir legt die Handschuhe ab und holt aus seinem Bündel eine Pfeife und einen Pfeifenkrautbeutel.
Rengborn wirft beinahe wieder alles um
Mearwyn schüttelt den Kopf
Freahild lacht leise.
Limthor sagt: 'Rengborn, gibst du denn nie auf?'
Freahild zuckt mit den Schultern
Shairmon sagt: 'Ich werde nie Petersilie von Gras unterscheiden'
Aphidor sagt: 'Nagut...das muss wohl reichen.'
Mearwyn wirft die Zwiebeln in die Pfanne
Elphir stopft die Pfeife und entspannt sich sofort merklich, als er den ersten Zug nimmt.
Villen hat Euren Schlachtzug verlassen.
Villen ist jetzt offline.
Rengborn schafft es endlich die Zeltplane zu straffen ohne daß es umkippt
Mearwyn rührt alles mit einem Dolch immer wieder durch
Villena sagt: 'Mearwyn, wie siehts aus?'
Dugal knufft Mearwyn. He!
Mearwyn schüttet das angebratene Fleisch und die Zwiebeln zu den halbgaren Kartoffeln
Aphidor schaut sich die Ruinen weiter hinten an
Shairmon sagt: 'Sieht doch lecker aus'
Dugal sagt: 'Hab ich was falsch gemacht eben?'
Limthor legt nach seinem Lederwams auch langsam und behäbig sein Kettenhemd ab
Mearwyn nimmt eine kleine Dose aus einer Tasche und schüttet etwas von dem Inhalt in den Topf
Villena sagt: 'Du hattest wohl die Zwiebeln in Beschlag genommen'
Mearwyn sagt: 'Ja!'
Villena grinst
Mearwyn sagt: 'Die brauchte ich hier!'
Dugal sagt: 'Sie gab sie mir ... ich schnitt sie ... hum?'
Aphidor sagt: 'Ich schau mich hier noch etwas um.'
Jaana hat Euren Schlachtzug verlassen.
Jaana ist jetzt offline.
Limthor setzt sich hin.
Aphidor begutachtet die Ornamente
Dugal sagt: 'ich bin untröstlich ...'
Limthor blinzelt müde und erschöpft ins Feuer
Mearwyn sagt: 'So... *schnibbelt die Kräuter klein und gibt sie dazu*'
Mearwyn sagt: 'Essen, Leute! *strahlt*'
Dugal jubelt Mearwyn zu.
Arantion kommt langsamen Schrittes zurück und verschrängt die Arme
Dugal sagt: 'Wunderbar!'
Shairmon sagt: 'Endlich *strahlt auch*'
Mearwyn sagt: 'Tassen hoch und eintauchen!'
Villena nimmt sich Kartoffeln und Fleisch und haut rein
Dugal kramt nach seiner Tasse
Villena sagt: 'Oaaaah lecker! *mampft und schmatzt laut*'
Rengborn holt seine Tasse aus dem Gepäck
Mearwyn zieht einen Humpen aus ihren Sachen und taucht ihn in den Suppentopf
Dugal füllt sich eine Tasse ein
Rengborn läßt sich die von Limthor auch geben
Shairmon holt eine Tasse, die am Gürtel befestigt war und hält diese hin
Limthor nickt Rengborn lächelnd zu.
Rengborn füllt beide Tassen auf und gibt Limthor seine
Freahild schöpft sich eine Tasse Suppe und bläst darüber um sie abzukühlen
Limthor sagt: 'Danke, Rengborn.'
Du sagst: 'Hier, alter Mann. Das ist besser als die Verpflegung auf unserer letzten Reise, hm?'
Mearwyn sagt: 'Ich muss mal gerade verschwinden...'
Limthor sagt: 'Ha, und ob, Jungchen. Da mussten wir uns schließlich selbst versorgen.'
Rengborn setzt sich hin, nimmt sich noch ein Stück Brot dazu und beginnt zu essen.
Freahild sagt: 'Das wird die Kälte aus den Gliedern vertreiben.'
Dugal beginnt zu essen
Du sagst: '*kauend* Genau das meine ich...'
Dugal sagt: 'Aye ...'
Shairmon da ihm niemand was gibt tunkt er seine Tasse in den Topf
Arantion beobachtet das Spiel der Flammen.
Elphir klopft die erloschene Pfeife aus und lässt sich langsam zu Boden sinken.
Shairmon und nimmt einen Löffel ebenfalls am Gurt befestigt, beginnt zu essen
Shairmon setzt sich hin.
Dugal sagt: 'Setzen wir uns?'
Shairmon löffelt gemütlich seine Tasse leer
Freahild sagt: 'Oh gewiss. Ich schlafe schon fast im Stehen ein. *lacht*'
Limthor schlürft langsam seine Tasse leer
Freahild setzt sich hin.
Rengborn ißt schweigend, zieht dann eine Karte hervor und breitet sie neben sich aus
Dugal setzt sich hin.
Shairmon setzt sich hin.
Dugal löffelt mit Appetit seine Suppe
Elphir trinkt einen Schluck aus dem am Gürtel befestigten Trinkschlauch voller Branntwein.
Limthor blickt mit auf die Karte.
Freahild trinkt einen großen Schluck. Dann lehnt sie ihren Kopf an Dugals Schulter und blickt schläfrig ins Feuer.
Du sagst: 'Sieh dir das mal an, bitte. Hier ist zwar ein Weg bis ans südliche Ende von Eregion eingezeichnet, aber Faelduilas meinte, er wäre nicht mehr durchgehend zu finden'
Shairmon sagt: 'Arantion *mit halbvollem Mund* Iss mal was'
Limthor sagt: 'Nachdem was ich über die Vergangenheit Eregions gelernt habe wundrt mich das nicht.'
Arantion schaut zu Shairmon, einen Moment schaut er zum Feuer
Shairmon sagt: 'Du musst aber die Maske abnehmen'
Arantion sagt: '*zieht diese auch herunter* Gleich.... nehmt euch erstmal wie viel ihr wollt.'
Du sagst: 'Wahrscheinlich müssen wir uns nach Echad Eregion einfach direkt gen Süden halten'
Nethraeen sagt: '*leiser gen Elphir* Möchtest du auch etwas essen?'
Shairmon sagt: 'Ich habe noch, schlag zu, nicht mich das Essen'
Elphir sagt: 'Nein, danke. Fürs erste nicht. *sieht zu Neth*'
Nethraeen sagt: '*sie nickt leicht und setzt sich dann zu ihm auf den Boden*'
Arantion sagt: '*nickt, tritt vor und löffelt sich ein wenig in eine Schüssel*'
Dugal sagt: 'Hat die Maske eigentlich 'ne Bedeutung Arantion? *beißt in sein Brot*'
Shairmon nimmt seinen Rucksack, den er vom Ross mit genommen, rollt seine Decke aus und legt sich hin
Shairmon sagt: 'Schön am Feuer. Gute Nacht'
Dugal sagt: 'Schlaf gut Shairmon'
Limthor sagt: 'Ich werde mir die Karte ansehen, wenn ich wieder frischer bin. Solch eine Reise geht doch schon auf die alten Knochen. *schmunzelt*'
Elphir sagt: 'Nacht, Shairmon. *in Gedanken*'
Du sagst: 'Der Sirannon ist ausgetrocknet, hat sie gesagt... aber den Glanduin müssen wir auf jeden Fall überqueren'
Du sagst: 'Da soll es eine Furt geben'
Dugal sagt: 'Aye, es gibt eine.'
Dugal setzt sich hin.
Limthor sagt: 'Ah, war das die Strecke eurer letzten Fahrt?'
Dugal wendet sich Rengborn zu
Dugal sagt: 'Zumindest gab es sie als ich letztes Mal hier war.'
Du sagst: 'Kelandis hat das erwähnt. Die Reise führte damals bis zu einem Lager am nördlichen Ende von Enedwaith, richtig?'
Dugal sagt: 'Aye, ein kleines Lager, versteckt in einer Ruine auf einem Hügel'
Arantion löffelt wenn auch etwas lustlos, seinen Teller leer.
Limthor erhebt sich langsam und vorsichtig.
Du sagst: 'Da führt uns der Weg dieses mal daran vorbei. Das Problem dort wird sein, daß es erst mal überhaupt keine Wege mehr gibt'
Du sagst: 'wir müssen uns auch dort in südlicher Richtung halten, bis wir auf Alte Südstraße treffen'
Du sagst: 'Aber die kennt ihr ja auch schon, fällt mir gerade ein'
Du sagst: 'Von der Reise nach Isengart'
Limthor sagt: 'Ich werd mich hinlegen, eine gute Nacht voll Schlaf bringt mich dann auch wieder in Form für den nächsten Abschnitt.'
Du sagst: 'Gute Nacht, alter Mann'
Dugal sagt: 'Aye, so ist es'
Limthor sagt: 'Ha, diesmal schon, ja. *lacht kurz*'
Dugal sagt: 'Gute Nacht Limthor'
Limthor sagt: 'Gute Nacht, erholt euch alle.'
Arantion legt die leere Schüssel weg
Nethraeen sagt: '*leiser* Gute Nacht'
Du sagst: 'Der Alten Südstraße folgen wir jedenfalls ein Stück, über eine Br...'
Limthor rollt sich für die Nacht in seine Decke, sein Schwert griffbereit vor sich.
Elphir erhebt sich wortlos und folgt Neth.
Du sagst: 'Ja, ich denke wir müssen drüber, und auf der anderen Seite dann dem Bachlauf folgen...'
Arantion hebt eine Augenbraue als Nethraeen weggeht. er schaut kurz zu Elir, dann aber wieder zum Feuer

(( Hier bin ich gecrasht und hab danach das Log nicht wieder eingeschaltet. Es kam aber auch nicht mehr viel, bis Rengborn sich dann auch hingelegt hat. ))

To be continued...

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Fr 24. Jan 2014, 14:20 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
((Der nächste Teil der Reise, wieder aus der Sicht von Rengborn))

Aufbruch aus Gwingris

Dugal sagt: 'Gähn'
Dugal setzt sich hin.
Elphir sagt: 'Müde, Dugal? *schmunzelt*'
Dugal sagt: 'Noch nicht ganz wach ...'
Elphir sagt: 'Nicht nur du... *reibt sich mit Daumen und Zeigefinger die Augen und atmet leise durch*'
Rengborn sitzt am Feuer und poliert sein Schwert.
Nethraeen gesellt sich leise zu den dreien
Arantion wirkt etwas müde als er das Lager betritt und sich umschaut
Dugal sagt: 'Moin Arantion'
Arantion sagt: '*nickt* Guten Morgen *zieht die Maske herab*'
Elphir blickt zu Arantion und nickt ihm zu.
Shairmon setzt sich hin.
Dugal sagt: 'Morgen Shairmon'
Shairmon nickt allen freundlich zu
Shairmon setzt sich hin.
Limthor setzt sich hin.
Dugal sagt: 'Na, ausgeschlafen Limthor?'
Du sagst: 'Guten Morgen, alter Mann. Na, bereit wieder aufzubrechen?'
Limthor sagt: 'Allerdings. Sind die jungen Recken alle wieder einigermaßen bereit zu einem langen Ritt?'
Shairmon sagt: '*schmunzelt* Sicher, ich bin bereit'
Arantion nickt mit Blick ins Feuer
Pennuidhel beobachtet die Ansammlung von Edain um das Lagerfeuer.
Dugal sagt: 'Guten Morgen Jaana'
Jaana sagt: 'Guten morgen zusammen...'
Du sagst: 'Heute kommen wir in gefährlicheres Gebiet. Ich werde dafür Rüstung anlegen, für alle Fälle.'
Rengborn nickt Jaana grüßend zu.
Limthor sagt: 'Guten Morgen, Frau Jaana'
Jaana sieht etwas verschlafen aus, hat einen kleinen Kamm in der Hand, und noch keine Spange im Haar.
Dugal setzt sich hin.
Jaana setzt sich zu Dugal.
Jaana sagt: '*fröhlich* Ich darf doch.'
Dugal sagt: 'Gewiss doch'
Shairmon sagt: 'Guten Morgen *freundlich zu Jaana*'
Pennuidhel sagt: 'Mae govannen. *neigt leicht ihr Haupt*'
Jaana schüttelt den Kopf ein wenig, und fängt dann an sich zu kämmen.
Dugal blickt zu der Elbin auf
Dugal sagt: 'Mae govannen Brennil'
Arantion verschränkt die Arme und schaut dann nach rechts.
Jaana sagt: 'Suilon.'
Rengborn blickt zu der Elbin auf und nickt auch ihr grüßend zu.
Elphir sieht zu der Elbin.
Arantion nickt leicht
Limthor nickt der Elbin grüßend zu. "Mae govannen."
Jaana sagt: 'Welcher Weg ist denn für heute vorgesehen ?'
Jaana sagt: '...und wie weit wollen wir kommen ?'
Du sagst: 'Ich hoffe heute unser Ziel zu erreichen.'
Jaana sagt: 'Wenn nichts dazwischenkommt.'
Du sagst: 'Brennil Sanasiel wollte zu einem Ort, an dem sich ein alter Zwerg befinden soll. Wir haben eine Beschreibung des Weges dorthin. Es sollte zu schaffen sein'
Dugal sagt: 'Hum'
Jaana fährt sich mit gespreizten Fingern durchs Haar, und kämmt dann doch wieder weiter.
Pennuidhel sagt: '*schaut einmal in die Runde* Es ist selten, eine solch große Gruppe Edain in diesen Gefilden anzutreffen. Ihr seid auf dem Weg nach Süden?'
Elphir sagt: 'Wo in Enedwaith liegt denn dieser Ort? *sieht zu Rengborn*'
Dugal nickt der Elbin zu
Arantion nickt gen Pennuidhel
Dugal sagt: 'Aye, so ist es.'
Shairmon aufmerksam hört er zu
Du sagst: 'Ich hoffe sie dort anzutreffen... Es ist doch einige Zeit vergangen, seit sie sich von dem Trupp aus Moria getrennt hat.'
Du sagst: 'Oder zumindest Nachricht von ihr vorzufinden.'
Limthor sagt: 'Ich mache mir weniger Sorgen um brennil Sanasiel, wenn wir nur unseren weg finden.'
Pennuidhel sagt: '*sieht Dugal ernst an* Die Wege sind tückisch geworden, Herr. Und die Augen des Feindes kreisen immerzu im Süden.'
Jaana sagt: 'Ich hoffe es ist keine Höhle im Wald... ? *hebt fragend die Brauen*'
Dugal sagt: 'Aye, Brennil, das wissen oder besser, ahten wir. Und doch ist die Sache wichtig genug, die Reise zu riskieren.'
Arantion beobachtet die Elbin ausdruckslos während sie spricht, aber sagt nicht dazu.
Limthor blickt fragend zu Jaana. "Eine Höhle im Wald?"
Dugal setzt sich hin.
Jaana sagt: 'Ich meine, es wird doch ein Dorf sein, wohin wir gehen, oder eine alte Burg, oder... soetwas.'
Jaana sagt: 'Nicht irgendein versteckter Fleck.'
Du sagst: 'Wenn dort Zwerge hausen wird es vermutlich eine Höhle im Berg sein...'
Elphir wendet seinen Blick zu Neth und lächelt ihr zu.
Jaana sagt: 'Ihr wißt nichteinmal was es ist, wohin wir gehen ?'
Du sagst: 'Wir haben eine Beschreibung, wie man dorthin kommt. Mehr haben wir in der Tat nicht.'
Dugal sagt: 'Wenn Zwerge dort wohnen, wird es die übliche zwergische Gastlichkeit haben.'
Rengborn zieht seine Karte hervor und breitet sie neben sich aus.
Pennuidhel sagt: '*gen Dugal* Die Sache muss Euch wirklich wichtig sein, wenn Ihr nach Süden wollt. Ihr werdet dort wenig Freunde vorfinden, aber dafür umso mehr Feinde. Ihr habt Kundschafter, die das Gebiet kennen?'
Jaana späht über das Feuer auf die Karte.
Dugal sagt: 'Um ... einige von uns sind selbst einmal durchgereist. Einen Kundschafter haben wir jedoch nicht ... und aye, es ist leider sehr wichtig.'
Du sagst: 'Was den Weg angeht... Wir müssen durch Eregion, immer gen Süden. Den Sirannon und den Glanduin überqueren... Dann weiter gen Süden, bis wir die Alte Südstraße erreichen. Dieser folgen wir dann ein Stück.'
Pennuidhel sagt: '*kühl* Die Südstraße würde ich umgehen. Zuviele Augen werden auf Euch gerichtet sein.'
Nethraeen setzt sich hin.
Rengborn blickt von der Karte auf.
Jaana sagt: 'Ohje, das wird bestimmt schwer, wenn unsere Wegbeschreibung sie vorsieht...'
Shairmon sein Blick geht einmal ruhig durch die Runde, er schaut dann zu Rengborn
Du sagst: 'Ich sehe keine andere Möglichkeit.'
Jaana legt den Kamm in den Schoß, rafft ihr Haar zusammen, und setzt mit einem leisen klicken die Spange darauf.
Pennuidhel sagt: 'Ihr kennt Emyn Naer im Süden Eregions? *zu Rengborn*'
Jaana sagt: 'Das klingt scheußlich.'
Du sagst: 'Ich war dort noch nicht, aber einige der hier anwesenden schon.'
Arantion sagt: '*wirft ein* Ein von Feinden überschwemmtes Land.'
Jaana sagt: 'Die Berge des Schmerzes, glaube ich.'
Arantion schaut dabei weiter ins Feuer
Pennuidhel sagt: 'Es gibt eine kleine Furt dort, die Euch nach Enedwaith führen wird, abseits der Straße.'
Limthor sagt: 'Nun, das klingt doch interessant.'
Rengborn deutet auf eine Stelle auf der Karte.
Elphir sagt: 'Gibt es von dort eine Möglichkeit, wieder auf die Südstraße zu gelangen, werte Dame?'
Du sagst: 'Diese hier? Das ist der Weg, den ich vorgesehen hatte.'
Arantion sagt: '*schaut nun wieder auf* Dort wimmelt es von Banden Menschen, die uns nicht freundlich gesinnt sind.'
Jaana spielt mit dem Kamm herum, um ihre Hände zu beschäftigen.
Du sagst: 'Auf die Südstraße kommen wir erst später, und auch nicht lang, aber ganz umgehen werden wir sie vermutlich nicht können. Unsere Wegbeschreibung nimmt sie als Ausgangspunkt.'
Pennuidhel sagt: 'Mae, doch werden die Wälder Euch Schutz gewähren, Herr. *schaut auf die Karte* Mae, diesen Ort meinte ich.'
Elphir sagt: 'Einige von uns müssen die Südstraße nehmen. *blickt kurz zu Arantion*'
Shairmon gespannt sieht er nach vorne
Fuchschwanz hat. Cool!'
Du sagst: 'Das ist gut zu wissen.'
Arantion nickt sacht
Arantion sagt: 'Ein einzelner Reisender fällt zwar nicht auf aber eine Ganze Gruppe ist schneller zu bemerken.'
Du sagst: 'Jedenfalls überquert die Südstraße einen weiteren Bachlauf, hier... Laut Beschreibung müssen wir ihn überqueren und ihm dann flußaufwärts folgen'
Jaana sagt: 'Eine Gruppe mag aber auch vor einem Ãœberfall schützen...'
Limthor blickt in die Runde.
Pennuidhel sagt: 'Eine Gruppe ist aber auch von weitem zu erspähen, Herrin.'
Jaana sagt: 'Ja gewiss, das will ich garnicht bestreiten.'
Du sagst: 'Bis sich eine Möglichkeit bietet, den Berg jenseits des Baches zu erklimmen. Es soll einen gewundenen Pfad geben, der nach oben führt.'
Limthor sagt: 'Bei einer Gruppe wie unserer wird der Feind wohl erst überlegen, ob er etwas unternimmt.'
Arantion sagt: '*gen Janaa* Gegen einen koordinierten Angriff hätten wir ein Problem.'
Jaana nickt Limthor zu.
Shairmon sagt: 'Das wollen mal mal stark hoffen'
Arantion sagt: 'nun ... wir werden sehen *wendet sich ab* ich gehe zu meinem Pferd.'
Pennuidhel sagt: '*gen Limthor* Ihr mögt stark sein, kein Zweifel, doch Eure Feinde kennen Ihr Gebiet sehr genau.'
Jaana sagt: 'Ich sage doch nur, daß man es sich zweimal überlegt, ob man eine bewaffnete und gerüstet Gruppe überfällt.'
Jaana sagt: '...zumindest wird man viel eher zögern, als bei nur einem einzigen Reisenden.'
Shairmon setzt sich hin.
Du sagst: 'Wir haben keine Wahl. Wir müssen es versuchen.'
Dugal sagt: 'Das ist auch so Jaana.'
Arantion klopft seinem Pferd sanft auf die Flanke
Elphir sagt: 'Nun, dann lasst uns aufbrechen.'
Du sagst: 'Ich werde mich rüsten.'
Limthor sagt: '*gen Pennuidhel* Wird die Reise über offenes Gelände gehen oder führt uns der weg durch zerklüftete Lande in denen ein Hinterhalt leicht möglich wird?'
Rengborn verschwindet mit seiner Rüstung im Zelt und das ein oder andere Scheppern ist zu hören.
Pennuidhel sagt: '*gen Limthor* Beide Wege könntet Ihr bestreiten, ich bevorzuge weder den einen noch den anderen. Doch ergibt sich eine weitere Möglichkeit.'
Shairmon er geht zu seinem Ross, überprüft den Sattel, seine Waffen ebenfalls, bevor er aufsattelt
Elphir schultert sein Bündel und den Schild und begibt sich zu seinem Ross.
Elphir belädt sein Pferd und blickt zu Arantion.
Jaana rafft sich endlich auch auf.
Arantion wirft einen Sattel über sein Pferd und dann schaut zu Elphir
Dugal steht ruhig auf
Limthor erhebt sich gemächlich
Nethraeen steht auf und geht auf leisem Fusse zu ihrem Pferd
Arantion lächelt sacht
Shairmon hört Elphir und Arantion still zu und setzt sich auf das Pferd
Pennuidhel sagt: 'Schickt eine Vorhut, Herr, eine, die Euch warnt und den Feind in eine andere Richtung lenkt. Ich selbst würde dagegen das Düstertal bevorzugen und dann über die Trauerhöhen die Siedlung umrunden.'
Jaana geht zu ihrem Pferd, verstaut sorgsam den Kamm, und sieht nach, ob alles in Ordnung ist.
Dugal sagt: 'Eine Vorhut ... hmm'
Arantion streicht seinem Pferd einen Moment über den Hals bevor er aufsteigt
Du sagst: 'Düstertal... Trauerhöhen...'
Nethraeen sieht kurz über die Schulter gen der drei und seufzt lautlos.
Rengborn studiert noch einmal die Karte.
Du sagst: 'Ich glaube, so weit müssen wir gar nicht'
Elphir befestigt den Schild an der Seite des Pferdes und steigt in den Sattel.
Limthor tritt näher und blickt ebenfalls auf die Karte.
Jaana sieht nocheinmal zu den anderen, und schwingt sich dann in den Damensattel.
Pennuidhel blickt ebenfalls auf die Karte und dann fragend zu Rengborn.
Du sagst: 'Beziehungsweise müssen wir in die andere Richtung. Zu Thrors Talenge.'
Arantion wendet sein Pferd ein wenig und schaut in die Runde
Pennuidhel sagt: 'Thrors Talenge? Mae, ein gefährlicher Ort, doch der direkte Weg wird schwer.'
Nethraeen sattelt ihr Pferd fertig und geht ein paar Schritte aufs freie Feld. In ihren Händen hält sie den Handschuh und einen ledernen Beutel.
Shairmon sagt: 'Ja auch ich bin bereit. Hoffen wir das unsere Reise auch von Erfolg gekrönt sein wird'
Dugal packt sein Gepäck aufs Pferd, und hängt den Schild seitlich auf
Pennuidhel sagt: 'Gebt Acht, Dunländer und Orks der weißen Hand patroullieren in dem Gebiet. Ihr werdet wie ein Schatten sein müssen, um ihnen zu entgehen auf offenem Gelände.'
Shairmon sagt: '*schmunzelt arantion leicht an* Manchmal lieber Arantion habe ich Inspirationen *leicht humorvoll, troz dem Ernst der Lage*'
Du sagst: 'Danke für die Warnung. Wir werden wachsam sein.'
Nethraeen zieht den Handschuh an und pfeift zweimal kurz. Sie sieht in den Himmel und achtet auf die Geräusche ihres Falken
Dugal sagt: 'Aye ... so oder so'
Jaana sieht zu Nethraeen, als sie den Pfiff hört.
Arantion schmunzelt für einen Moment und nickt ihm zu ehe er zu der Dame blickt
Rengborn packt all seine Sachen bis auf die Karte sorgfältig zusammen und schnallt sie dann ans Sattelzeug seines Pferdes.
Dugal sagt: 'Habt dank für euren Rat Brennil.'
Shairmon richtet seinen Blick zu Jaana. er kennt sie ja vom Gondorabend
Limthor überprüft noch einmal den Halt seines Sattels und den Sitz der Satteltaschen bevor er sein Schwert an den Sattelknauf bindet.
Jaana sagt: '*sieht von Nethraeen zu den beiden Männern* Huh ? Verzeihung.'
Du teilst Dugal mit: 'will sie gefragt werden, ob sie mitkommen will, oder hat sie das gar nicht vor?'
Nethraeen lässt den Vogel auf ihrem Unterarm landen, bindet ihm dann ein ledernes Band um die Klauen und steckt ihn sehr vorsichtig und behutsam in den ledernen Beutel, ehe sie zurück zu ihrem Pferd geht.
Pennuidhel sagt: 'Ihr werdet Glück brauchen, ohne einen Kundschafter, der dieses Gebiet kennt. Doch diesen Rat gab ich Euch gerne. Wenn Ihr noch etwas über die Gegend wissen möchtet?'
Dugal flüstert: 'Das weiß ich ebenbsowenig wie du ^^'
Jaana sagt: 'Ging das an mich ?'
Arantion nickt
Dugal sagt: 'Ich fürchte, einen Kundschafter werden wir nicht mehr finden. Noch dazu einen, der sich mit uns in gefahr begibt.'
Shairmon sagt: 'Ich denke schon *freundlich*'
Jaana sagt: '*muß lächeln* Verzeihung bitte, was hattet ihr gesagt ?'
Dugal flüstert: 'Ist vermutlich kompiziert - einfach sagen;: Hey komm ich führ euch - wär auch doof ^^'
Pennuidhel sagt: 'Wenn Ihr erlaubt, so begleite ich Euch ein Stück. Wir beide sehen in den Orks dieselben Feinde.'
Jaana sagt: 'Oh ! Jaana, mein Name ist Jaana.'
Jaana sagt: 'Ich bin eine Freundin Dugals.'
Dugal blickt zu Rengborn
Shairmon sagt: 'Jaana war mal bei einem unserer Gondorabende, daher kenne ich sie'
Dugal sagt: 'Ich würde das begrüßen ...'
Jaana nickt dazu.
Du sagst: 'Wenn ihr uns helfen könnt und wollt werden wir das sicher nicht ablehnen.'
Jaana sagt: '*fröhlich* Fräulein.'
Pennuidhel sagt: '*nickt kühl* So sei es denn. Ich kenne das Gebiet und kann Euch vor Gefahren warnen.'
Limthor sagt: 'Euer Angebot ehrt uns und eure Hilfe wird uns sicher von Nutzen sein.'
Jaana sagt: 'Es ist mir eine Freude, Herr... ?'
Dugal sagt: 'Doch dann sollten wir uns wenigstens vorstellen. Ich bin Dugal, und dies sind Limthor und Renbgborn - alle aus Gondor'
Shairmon sagt: 'Ich bin Shairmon'
Limthor verneigt sich leicht gen Pennuidhel
Jaana sieht kurz über die Schulter.
Pennuidhel sagt: 'Im Pennuidhel, Kundschafterin in Diensten der Herrin Galadriel des Goldenen Waldes. Es freut mich, Eure Bekanntschaft zu machen. *nickt kurz*'
Jaana sagt: 'Es scheint doch so bald noch nicht loszugehen.'
Jaana sagt: 'Mir scheint wir waren übereifrig...'
Shairmon sagt: '*lacht amüsiert* sieht ganz so aus.'
Ihr verbeugt Euch tief vor Pennuidhel.
Du sagst: 'Braucht Ihr noch Zeit, oder könnt ihr gleich mit uns aufbrechen?'
Jaana s Pferd steht ganz ruhig da, und macht am ehesten einen gelangweilten Eindruck.
Pennuidhel sagt: 'Wir können direkt aufbrechen, Herr Rengborn.'
Shairmon sagt: 'In Anbetracht was vor uns liegt kann eine kleine Ruhepause nicht schaden *schmunzelt* Das wird ein schwerer Ritt'
Jaana sagt: 'Ja ?'
Jaana sagt: 'Wird es so weit ?'
Elphir lässt den Blick nachdenklich durch die Landschaft schweifen.
Du sagst: 'Ausgezeichnet. *lächelt* Dann los.'
Dugal sagt: 'Aye'
Pennuidhel sagt: '*nickt*'
Jaana sagt: 'Ich fürchte mich am eheseten vor der Furt.'
Rengborn schwingt sich geschickt in den Sattel.
Jaana sagt: 'Es hat keine Brücke über den Glanduin, oder ?'
Pennuidhel schwingt sich auf den Rücken ihres Pferdes Gwynfaelas.
Dugal sagt: 'Ruhig, Mithán ... es geht ja bald los'
Shairmon sagt: 'Ich war noch nie hier, aber das was gesagt wurde klang eher beschwerlich, als einfach'
Arantion sagt: 'Scheint als ob es los geht *schaut zu Dugal*'

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Kelandis am Fr 24. Jan 2014, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Fr 24. Jan 2014, 14:22 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Durch Eregion und Enedwaith

Nethraeen sieht zum Begleitpferd und kontrolliert, ob alles hält, was es noch trägt.
Arantion sagt: 'Haben wir nun eine Führerin?. *gen Dugal*'
Dugal sagt: 'Es schadet nie, jemand ortskundigen dabei zu haben, nicht?'
Arantion sagt: '*nickt*'
Arantion sagt: 'Stimmt wohl.'
Limthor hält einen wachsamen Blick auf den nahen Waldrand
Shairmon beobachtet sehr genau die Umgebung
Shairmon der nahe Wald ihm nicht geheuer
Pennuidhel bobachtet aufmerksam die Bewegung der Bäume.
Arantion sagt: '*lächelt sacht* Ich hatte noch nie das Vergnügen-'
Pennuidhel sagt: 'Hannon le, brannon Dugal. Ihr seid schon mit meinem Volk gereist?'
Dugal sagt: 'Gewiss Brennil. Sogar recht weit, möchte ich meinen.'
Jaana läßt den Blick schweifen, und macht einen sorglosen Eindruck.
Arantion nickt
Arantion sagt: 'Der Wald endet...'
Shairmon bildet die Nachhut seine Blicke gleiten immer wieder durch das Gelände
Dugal lässt seinen Blick überd ie Ebene schweifen
Dugal nickt
Du sagst: 'Der Weg auch...'
Limthor sagt: 'ja, wilde Lande...'
Dugal sagt: 'Hooo'
Dugal sagt: 'Eine gute Wahl ... hier unten mag man uns nicht so leicht sehen'
Arantion nickt langsam
Arantion sagt: 'Aber keine Ausweichmöglickeit'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae, doch sollten wir uns dennoch beeilen, die Augen des Feindes warten nicht.'
Dugal sagt: 'Aye'
Pennuidhel beschleunigt ihr Pferd.
Pennuidhel sagt: 'Noro lim Gwynfaelas, noro lim.'
Jaana sagt: 'Auf solchen Wegen bin ich noch nicht durch Hulsten gezogen...'
Dugal sagt: 'Alle da?'
Pennuidhel schaut zu den Berghängen.
Jaana sagt: 'Ich... hoffe.'
Dugal sagt: 'Niemand zurückgefallen?'
Jaana sieht zu den anderen.
Shairmon sagt: 'Ja *kommt es von hinten*'
Du sagst: 'Alle da?'
Limthor sagt: '*gen Jaana* Ihr haltet euch gut im Sattel, Frau Jaana.'
Jaana schaut in die Gegend, sichtlich im Versuch sich zu orientieren.
Dugal schaut sich aufmerksam um
Dugal schaut in die Ferne.
Jaana sagt: '*fröhlich zu Limthor* Ich kann mich ja auch mit den Beinen schon festhalten.'
Dugal sagt: 'Ah ... aye, ich wollte grad fragen, ob das Mirobel ist dort'
Dugal sagt: 'Hüa'
Jaana klopft auf den Pfosten, über den sie das rechte Knie gelegt hat.
Arantion ruft: 'He!'
Dugal sagt: 'Hooo brrr'
Arantion sagt: 'Dort'
Arantion weißt durch die Bäume
Du sagst: 'War das eben der Sirannon?'
Pennuidhel sagt: 'Mae, das war er und im Süden ist die besagte Furt.'
Arantion sagt: 'Dort ist ein Lager.'
Du sagst: 'Er war so... trocken.'
Shairmon stoppt das Pferd und sieht nach vorne
Dugal sagt: 'Zur zeit der Schneeschmelze mag er es nicht sein'
Arantion schaut gen Südosten
Pennuidhel sagt: '*gen Arantion* Mae, wir sollten hier vorsichtig sein.'
Arantion sagt: 'Dann nach euch'
Limthor sagt: '*gen Rengborn* Weiter oben an seinem Lauf ist der Sirannon gestaut worden.'
Du sagst: 'Warum das?'
Dugal sagt: 'Weißt du noch, wie wir letztes Mal hier waren Jaana?'
Arantion sagt: '*gen Rengborn* schaut zu eurer linken'
Jaana sagt: 'Ich erinnere mich, aber ich erkenne die Gegend noch nicht wieder.'
Pennuidhel schaut auf die Weiten Enedwaiths vor ihr.
Du sagst: 'Dort ist ein Lager'
Dugal sagt: 'Aye, ich glaub damals ritten wir einen anderen Weg'
Jaana sagt: 'Wir sind ja von Westen her gekommen...'
Jaana sagt: '...am Fluß entlang.'
Dugal sagt: 'Aye, so ist es'
Arantion sagt: '*nickt* und sicher keins von freunden'
Shairmon zwar beeindruckt, er war noch nie hier, doch die Umgebung behält er sorgsam im Auge
Dugals Reittier bäumt sich auf.
Du sagst: 'Ist es hier flach genug?'
Pennuidhel begutachtet das Wasser und steigt vom Pferd.
Jaana sagt: 'Hoffentlich.'
Elphir sagt: 'Mir fällt nur ein Weg ein, das herauszufinden...'
Pennuidhel sagt: '*lächelt leicht*'
Jaana sagt: '*leise* Ein kaltes Bad.'
Shairmon sagt: 'Ja ein schöne vor allem kaltes Bad *lachend*'
Jaana sagt: 'Ohjeohjeohje...'
Arantion steigt ab
Jaana sagt: '...fast so schlimm hab'ich's mir vorgestellt.'
Arantion sagt: 'Eine schöne Furt....'
Shairmon sagt: 'Das sieht nach einem Bad aus..leider'
Arantion sagt: 'und tief.'
Dugal sagt: 'Hum, führt der mehr Wasser als sonst?'
Du sagst: 'Schneeschmelze?'
Jaana sagt: 'Bei Mirobel war doch eine Furt... nicht wahr ?'
Arantion sagt: 'Wie sieht es in der anderen Richtung aus?.'
Jaana sagt: 'Oder wollen wir es weiter flußauf nocheinmal versuchen ?'
Jaana nickt zustimmend zu Arantion.
Arantion sagt: 'Wir sollten uns nicht zulange hier aufhalten.'
Nethraeen seufzt leise und schüttelt leicht den Kopf
Shairmon nickt Arantion bestätigend zu
Arantion sagt: 'Aber aufpalten wäre ebenso gefährlich.'
Du sagst: 'Wenn es hier zu tief ist, müssen wir eine flachere Stelle suchen'
Shairmon sagt: 'Wir sollten zusammen bleiben, da hast Du Recht'
Arantion zieht die Augenbrauen zusammen
Jaana sagt: '...was ist denn ?'
Arantion sagt: 'Heya!'
Du sagst: 'Überlegen sie noch, ob sie schwimmen wollen?'
Jaana sagt: 'Was es auch ist, es wird sich sicher rasch klären.'
Arantion schaut in die Runde
Arantion wendet seinen Blick zu Nethraeen und wartet
Pennuidhel sagt: 'Etwas weiter östlich führt der Weg weiter, aber vorsicht ist dort geboten.'
Dugal sagt: 'Sehr gut'
Nethraeen sieht zu Arantion
Du sagst: 'Kommt man dort durch den Fluß?'
Pennuidhel sagt: 'Mae, doch wird er von Dunländern bewacht.'
Jaana scheint zu überdenken, was ihr lieber ist, und ist reichlich unschlüssig.
Pennuidhel sagt: '*schaut gen Himmel* Es ist Nacht, da sollten wir es schaffen können.'
Du sagst: 'Dann sollten wir weiter, solange wir den Schutz der Dunkelheit haben'
Dugal sagt: 'Aye'
Arantion schaut den Fluss entlang
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae.'
Arantion sagt: 'Sie haben sicher Wachen am Tor.....'
Pennuidhel sagt: 'Mae, zwei.'
Arantion sagt: 'Wartet.'
Arantion sagt: 'Sie werden uns doch sicher bemerken.'
Elphir sagt: 'Dann haben sie ein Problem... *schmunzelt*'
Arantion sagt: 'Spätestens wenn sie das Wiehern hören.'
Pennuidhel sagt: 'Hm, nicht wenn wir sie ablenken.'
Arantion steigt ab
Jaana sagt: '*leise, und mehr hoffnungsvoll als sicher* Mir scheint sie achten mehr auf ihr Lager als auf die Furt...'
Pennuidhel schwingt sich aus dem Sattel.
Shairmon schaut nach vorne und wartet ab
Arantion sagt: 'Weglocken?.'
Rengborn schaut sich den Fluß genau an und versucht die Tiefe abzuschätzen
Elphir sagt: 'Die sind zu zweit. Zwei Pfeile von treffsicheren Schützen und das Problem ist erledigt.'
Arantion sagt: 'Richtung Norden, während der Rest über die Furt geht?.'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae.'
Dugal sagt: 'Ich kann mit einem Bogen eher zuschlagen,a ls damit schießen'
Arantion sagt: 'Das gewährt dennoch keine absolute Lautlosigkeit.'
Pennuidhel sagt: 'Wieviele Schützen habt Ihr, brannon Dugal?'
Dugal sagt: 'Um ... gute Frage. Nethraeen, kannst du gut schießen?'
Arantion sagt: 'In der Dunkelheit?.'
Nethraeen nickt
Du sagst: 'Ich kann es nicht besonders gut.'
Dugal sagt: 'Dann ... haben wir eine Schützin. Und ich nehme an, ihr, pennuidhel, seid auch eine?'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae, das bin ich.'
Arantion sagt: 'Herr Dugal, wenn sie auch nur einen Mucks von sich geben bevor sie sterben....'
Shairmon sagt: 'Ich kann auch mit dem Bogen umgehen *schweigt dann*'
Dugal sagt: 'Drei ... das sollte doch gehen'
Elphir sagt: 'Dann sind wir immer noch schneller. Das sind Bergmenschen, ich denke nicht, dass die über eine besonders große Reiterei verfügen...'
Arantion schüttelt den Kopf aber schweigt
Shairmon steigt leise vom Pferd
Jaana sagt: 'Wenn wir sie in Ruhe lassen - vielleicht kümmern sie sich dann garnicht um uns... ?'
Dugal sagt: 'Ich denke, wir sollten die Furt nach dem Schuss überqueren – selbst wenn sie Alarm schlagen, haben wir den Fluss dann schon zwischen uns'
Pennuidhel sagt: 'Nur haben wir dann auch Feinde hinter uns.'
Jaana sagt: 'Wenn wir die Wachen töten... dann verfolgen sie uns doch eher.'
Jaana sagt: 'Oder ?'
Nethraeen bindet den Strick des Begleitpferdes an den Sattel ihres Pferdes und reicht die Zügel Elphir weiter
Dugal sagt: 'Das mag sein Jaana'
Arantion schaut zu Janaa und nickt
Elphir nimmt die Zügel und seufzt.
Du sagst: 'Sie sehen nicht allzu aufmerksam aus. Vielleicht folgen sie uns wirklich nicht'
Pennuidhel sagt: 'Erst, wenn sie es merken, doch stimme ich zu, es ist sehr riskant.'
Shairmon sagt: 'Ich sehe genau zwei. Aber was dahinter ist eben nicht'
Arantion sagt: 'Ich bleibe diesseits der Furt um zu sehen ob sie Folgen.'
Dugal sagt: 'Wir könnten übersetzen, und ihr haltet euch bereit. Wenn sie uns bemerken, erschießt ihr sie., Wie wäre das?'
Jaana sagt: '*leise* Es sin' immerhin Menschen... un' keine Orks...'
Shairmon nickt
Nethraeen nickt
Pennuidhel sagt: '*nickt* Ich werde im Schatten warten.'
Staudenechse droht anzugreifen!
Shairmon der Bogen bereit
Dugal sagt: 'Dann macht euch bereit ...'
Elphir sagt: 'Wer nicht für uns ist, ist gegen uns, werte Dame. *blickt zu seiner rechten*'
Du sagst: 'Gut, dann alle anderen los.'
Jaana runzelt die Stirn.
Nethraeen nimmt den Bogen vom Rücken und zieht zwei Pfeile, die sie einlegt
Shairmon geht in die Hocke, Pfeil bereit
Arantion stellt sich neben die anderen und wartet ab was geschieht
Rengborn findet eine flache Stelle
Limthor tätschelt seinem Reittier und danach seinem Streitroß den Hals.
Jaana sagt: '*leise* Aber gibt euch das denn schon das Recht zu töten, wer in euren Weg kommt ?'
Dugal späht zum anderen Ufer
Limthor sagt: '*leise aber bestimmt* Es sind Dunländer im Dienste des Feindes. Wenn wir sie nicht töten, töten sie uns.'
Elphir sagt: 'So ist es. *nickt*'
Dugal sagt: 'Da kommen sie'
Dugal winkt Pennuidhel zu.
Jaana sagt: '*leise* Im Dienst des Feindes ?'
Pennuidhel führt ihr Pferd über die Furt.
Pennuidhel steigt wieder auf.
Limthor nickt Jaana zu.
Nethraeen nimmt die Zügel wieder in Empfang
Dugal sagt: 'Hat man uns bemerkt?'
Elphir reicht Neth die Zügel ihres Pferdes.
Limthor sagt: 'Sehr wahrscheinlich.'
Shairmon sagt: 'Nein'
Nethraeen sagt: '*leiser* War Soen ruhig?'
Dugal sagt: 'Sehr gut'
Pennuidhel sagt: 'Law, sie waren zu sehr mit sich selber beschäftigt.'
Elphir blickt zu Neth und nickt.
Shairmon sagt: 'Sie haben nichts bemerkt, und wenn wären sie jetzt tot'
Jaana sieht bedrückt zu dem Lager hinüber.
Dugal sagt: 'Dann sollten wir nicht verweilen'
Jaana sagt: '*leise* Aber doch nicht alle Dunländer, oder ?'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae, in der Frühe werden sie wieder patroullieren denke ich.'
Elphir sagt: 'Als ich das Dunland durchquert habe, waren einige von ihnen auf niemandes Seite. Wie es heute ist, weiß ich nicht.'
Shairmon sagt: 'Nur die Beiden *leise*'
Jaana sagt: 'Und woran erkennt ihr, daß diese auf jemandes Seite sind ?'
Limthor sagt: '*leise* Eregion zumindest liegt sehr stark unter dem Einfluss des Bösen.'
Shairmon sagt: 'Bogen und Pfeile werden wieder in die Satteltaschen gelegt'
Pennuidhel sagt: 'Lasst uns weiter. Noro lim.'
Elphir sagt: 'Nun, das erkennt man nicht. Zuerst handeln, dann fragen.'
Dugal sagt: 'Manche Dunländer führen offen den Schild der weißen Hand mit sich, Jaana. Ich sah das bereits.'

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Fr 24. Jan 2014, 14:24 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Auf der Alten Südstraße

Pennuidhel sagt: 'Dies ist die Südstraße, Edain aus Gondor.'
Dugal sagt: 'Aye, hier war ich schon einmal'
Du sagst: 'Die sah bestimmt auch schon mal besser aus...'
Elphir sagt: 'Ich auch...'
Arantion sagt: '*nickt* Ich hoffe die Brücke wird nicht bewacht.'
Limthor blickt zur Brücke und darüber hinaus, die Südstraße entlang
Shairmon sagt: 'Gondor *flüstert leicht melancholisch dieses Wort*'
Rengborn sieht sich die Brücke und die Umgebung genau an
Pennuidhel sagt: 'Viele Gefahren erwarten uns auf der anderen Seite des Flusses..'
Elphir blickt zu Shairmon, sagt aber nichts.
Du sagst: 'Dies muß die Stelle sein'
Du sagst: 'Die Brücke überqueren und dann dem Bachlauf aufwärts folgen'
Dugal sagt: 'Hum'
Elphir sagt: 'Also biegt ihr nach der Brücke nach Osten ab?'
Arantion sagt: 'Nun hoffentlich wird sie nicht bewacht.'
Pennuidhel sagt: 'Am Fluss ist ein Lager der Dunländer.'
Jaana sagt: 'Dann sind wir ja nur ein paar Schritt weit auf der Straße gewesen.'
Du sagst: 'Ja, wir kamen weiter südlich auf die Straße als ich dachte'
Du sagst: 'Ein Lager, hm... das sollten wir dann wohl besser umgehen'
Arantion wirft einen Blick zu Elphir
Shairmon nickt
Du sagst: 'aber unser Ziel muß irgendwo an diesem Fluß liegen, und nur von der anderen Seite aus zugänglich sein'
Jaana sagt: 'Wir könnten auch ersteinmal auf den Hügel dort, und einen Blick auf das Land werfen...'
Jaana deutet ein Stück flußauf.
Elphir erwidert Arantions Blick vielsagend.
Du sagst: 'Auf dieser Seite kommt man wohl nicht weiter'
Du sagst: 'Es wurde explizit darauf hingewiesen, den Fluß zuerste zu überqueren, und sich dann nach Osten zu wenden'
Elphir sagt: 'Dann sollten wir diesem Rat wohl folgen...'
Jaana sagt: 'Schon, aber von dort oben würden wir vielleicht das Lager sehen, ehe wir hineinstolpern.'
Shairmon sagt: 'Sollten wir'
Du sagst: 'Vielleicht können zwei oder drei Leute einfach kurz kundschaften gehen'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae, dies wollte ich auch gerade vorschlagen.'
Jaana sagt: 'Und wir gehen solange bei den Felsen in Deckung... ?'
Arantion sagt: 'Wer hat denn die schärfsten Augen *lächelt sacht*'
Pennuidhel sagt: '*erwidert sein Lächeln still*'
Dugal sagt: 'Wir können Brennil Pennuidhel nicht alles allein machen lassen *grinst*'
Shairmon sagt: 'Meine sind auch..in Ordnung'
Arantion sagt: 'Beib, aber ich meinte sie ausgenommen'
Pennuidhel sagt: 'Es gibt eine kleine Baumgruppe kurz hinter der Brücke, es ist ein guter Rastplatz, um auf die Kundschafter zu warten.'
Dugal sagt: 'Also gut ... die Idee etwas Überblick zu gewinnen, gefällt mir - ich werde mich mal auf den Hügel begeben. Mag mich jemand begleiten?'
Arantion sagt: 'Ich komme mit *nickt*'
Du sagst: 'Ich werde mich zu der Baumgruppe begeben'
Shairmon sagt: 'Bin dabei'
Dugal sagt: 'Gewiss'
Nethraeen nickt, treibt ihr Pferd an und schliesst einfach nur die Augen
Ihr winkt Nethraeen zu.
Jaana folgt Rengborn leicht verwirrt.
Du sagst: 'ich versuche nur möglichst alle beisammen zu halten'
Pennuidhel tätschelt den Nacken ihres Pferdes und schwingt sich aus dem Sattel.
Jaana sagt: 'Oh, und ich dachte ihr meintet die Baumgruppe gleich bei der Brücke...'
Rengborn begibt sich in der Schatten der Bäume
Elphir schwingt sich aus dem Sattel, löst den Schild von seinem Pferd und hängt ihn sich über den Rücken.
Du sagst: 'In der Tat ein guter Platz.'
Limthor steigt ab und streicht seinen Rössern über die Flanken
Pennuidhel sagt: 'Mae, hier können wir uns gut verstecken und ruhen.'
Elphir sagt: 'Gehen wir ein Stück? *leise zu Neth*'
Jaana setzt sich hin und lehnt sich an einen Baum.
Jaana setzt sich hin.
Pennuidhel schaut den Fluss entlang.
Nethraeen nickt ihm zu.
Pennuidhel sagt: 'Hier sollten wir vorerst sicher sein.'
Limthor setzt sich zu Jaana und bietet ihr seine Feldflasche an
Jaana sagt: 'Wohin denn ?'
Du sagst: 'Ja, dieser Platz schützt gut vor Blicken aus jeder Richtung'
Jaana sagt: 'Oh dankeschön. *nimmt sie gerne entegen, und trinkt ein paar lange Schlucke*'
Pennuidhel nickt Rengborn zustimmend zu.
Limthor sagt: 'Bleibt möglichst nahe, unsere Kundschafter werden wohl bald wieder zurück sein!'
Jaana sagt: 'Sollten wir uns nicht lieber außer Sicht halten ?'
Jaana reicht Limthor die Flasche zurück.
Jaana sagt: 'Danke.'
Limthor sagt: 'Danke. *nimmt die Flasche entgegen und trinkt selbst etwas*'
Nethraeen senkt den Blick. Sie erträgt diese Worte sichtlich kaum
Jaana sagt: 'Müssen wir noch weit, heute ?'
Limthor zuckt mit den Schultern.
Jaana sagt: '...ich hoffe nicht...'
Pennuidhel sagt: 'Law, Thrors Talenge liegt direkt vor uns. Wohin wollt Ihr denn genau?'
Limthor sagt: 'Ich weiß die Wegstrecke nicht'
Jaana sagt: '*zuckt die Schultern* Ich kann es nicht sagen.'
Limthor sagt: 'Der junge Bursche dort drüben *deutet auf Rengborn* hat die Karte.'
Jaana sagt: 'Ich kenne weder diese Karte noch die Wegbeschreibung genau.'
Pennuidhel sagt: 'Hm, es gibt eine alte Festung oben in den Bergen von Thrors Talenge.'
Jaana sagt: 'Und unser Ziel kennt ja nichteinmal unser Anführer, wie es scheint.'
Jaana sagt: 'Das könnte passen, denke ich.'
Jaana sagt: 'Hoffentlich ist es der richtige Ort.'
Du sagst: 'Die könnte es sein'
Limthor sagt: 'Es ist zumindest unser Ziel'
Pennuidhel sagt: 'Es ist der einzig mir bekannte Ort hier in der Gegend, heryn.'
Du sagst: 'Ich habe nur eine Beschreibung. Man sieht den Weg wohl, wenn man dem Fluß weit genug gefolgt ist'
Jaana sagt: 'Oh, da sind unsere Späher wieder !'
Limthor blickt auf als er Pferdehufe hört
Jaana sagt: 'Alles gutgegangen ?'
Dugal sagt: 'Ihr habt euch aber gut versteckt'
Dugal sagt: 'Aye'
Du sagst: 'Das war der Plan, Dugal. *grinst*'
Shairmon sagt: '*schmunzelt bei Dugals Worten*'
Limthor sagt: 'Nun, es scheint ein sicherer Ort zu sein.'
Nethraeen wischt sich die Tränen weg und lehnt den Kopf an seine Schulter.
Pennuidhel sagt: '*lächelt leicht*'
Dugal sagt: 'Wir konnten einen guten Blick auf den ersten Teil unseres Weges erhaschen. Zumindest größere Gefahren scheinen da nicht zu lauern'
Dugal sagt: 'Der weitere Blick jedoch ... war durch Bäume versperrt. Wir konnten nichts sehen'
Jaana sagt: 'Und dieses Lager... '?'
Shairmon sagt: 'Leider nicht'
Nethraeen nickt leicht
Dugal sagt: 'Wir konnten keines sehen. Vielelicht hinter den Bäumen, die uns die Sicht versperrten'
Arantion sagt: 'Wo ist Elphir? Und wo Nethraeen?.'
Du sagst: 'Uns wird nichts anderes übrig bleiben als weiter zu reiten und zu sehen, daß wir möglichst unbehelligt durch kommen.'
Shairmon sagt: 'Sie sind da vorne *zeigt nach rechts*'
Jaana sagt: 'Sie wollten ein wenig gehen.'
Jaana sagt: 'Nicht weit.'
Arantion schaut in die gewiesene Richtung
Du sagst: 'Wir sollten weiter'
Arantion sagt: '*nickt sachte* Ich verstehe....'
Dugal sagt: 'Aye'
Pennuidhel sagt: 'Mae.'

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stille Post 3 - Antworten im Süden
BeitragVerfasst: Fr 24. Jan 2014, 14:26 
Bürger Gondors
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jul 2011, 23:29
Beiträge: 236
Ein unerwarteter Abschied

Arantion sagt: 'Wartet.'
Shairmon sagt: 'Dann sollten wir die Beiden holen'
Arantion sagt: 'Ich denke unsre Wege trennen sich nun.'
Dugal sagt: 'Hum?'
Arantion schaut in die Runde
Shairmon geht zu Elphir und Nethareen, dann stockt er
Shairmon sagt: 'Was?'
Du sagst: 'Wollt ihr diesen Abstecher nicht noch mit uns machen?'
Pennuidhel schaut fragend zu Arantion.
Arantion sagt: 'Fragt Elphir.'
Du sagst: 'Der Weg gen Süden wird dadurch kaum weiter'
Limthor sagt: 'Ich werde mir diesen Ort noch ansehen bevor ich nach Gondor ziehe'
Du sagst: 'Ich ebenso'
Dugal sagt: 'Meine Frau und ich reisen ebenfalls erst nach dieser Geschichte weiter gen Süden.'
Arantion sagt: 'Nun wenn Herr Elphir nun geht, dann ich ebenso die Entscheidung hängt an ihm.'
Dugal sagt: '*schulterzuck*'
Du sagst: 'Dann holt ihn doch mal dazu...'
Shairmon sagt: 'Ich bin wohl der Einzige der wieder nach Bree zurückkehrt, denn meine Braut lebt dort'
Rengborn schaut etwas irritiert zu den beiden abseits stehenden
Dugal winkt Elphir zu.
Arantion sagt: 'Außerdem, wird eine kleinere Gruppe weniger auffallen *lächelt sacht*'
Shairmon sagt: 'Dann wirst Du uns verlassen, Arantion?'
Jaana hört zu, unsicher zu welchem Ende diese Reise wohl führen wird.
Nethraeen wischt sich schnell die feuchten Augen trocken, bevor sie mit gesenktem Kopf zurück kehrt
Dugal sagt: 'Arantion meinte, ihr wollt jetzt weiter nach Süden?'
Elphir sagt: 'Ja. *nickt*'
Arantion sagt: '*nickt gen shair*'
Jaana sieht fragend zu der Elbin auf.
Pennuidhel bietet Jaana ein wenig ihrer Wegzehrung an.
Pennuidhel sagt: 'Esst, ihr seht erschöpft aus.'
Shairmon sagt: '*der ist nicht begeistert über die Neuigkeiten, die sich ihm gerade offenbaren, aber schweigt*'
Jaana sagt: '*lächelt* Oh, le hannon.'
Jaana sagt: 'Das ist sehr nett von euch.'
Jaana nimmt gerne ein Stück an.
Arantion sagt: 'Ihr werdet sicher auch ohne uns zurande kommen *lächelt sacht*'
Pennuidhel nickt ihr freundlich zu und bricht sich dann auch ein Stück des Lembas ab.
Jaana knuspert die Waffel, bemüht nicht zu bröseln.
Shairmon sagt: 'Wo willst du denn hin? *bricht sein Schweigen und fragend sieht er Arantion an*'
Arantion sagt: 'Rohan.'
Shairmon sagt: '*schüttelt den Kopf* Was willst Du denn da?'
Elphir sagt: 'Nun, Arantion. Wir sollten aufbrechen.'
Shairmon sagt: 'Du also auch *gen Elphir*'
Arantion sagt: '*lächelt sacht und stellt sich neben Elphir* Dort wird man ein Schwert gebrauchen können, nach allem was man hört.'
Dugal sagt: 'Nun denn ... dann wünsche ich euch sichere Wege. Schade .... in ein paar Tagen hätten wir das gemeinsam machen können.'
Du sagst: 'Ich verstehe zwar auch nicht die Eile... aber Reisende soll man nicht aufhalten.'
Pennuidhel sagt: 'Cuio vae, möge Euch Earendils Licht den Weg erhellen.'
Arantion neigt seinen Kopf
Shairmon sagt: '*sieht in die Runde, geht dann als Erstes zu Elphir und streckt seine Hand ihm entgegen*'
Elphir sagt: 'Ich wünsche euch allen nur das Beste. *lächelt* Auf bald und sichere Wege!'
Arantion sagt: 'Es hat mich gefreut.'
Limthor sagt: 'Dann habt eine sichere Reise und lehrt den Feind das Fürchten!'
Jaana sagt: 'Ich wünsche euch alles Glück für eure Unternehmung.'
Arantion schaut einen Moment zu Boden
Dugal sagt: 'Wer ... reist denn nun sofort nach Süden? Elphir, Arantion ... du auch Neth?'
Nethraeen schüttelt den Kopf still
Arantion sagt: 'Nur.... wir beide ich und Elphir.'
Shairmon sagt: '*wartet ab seine Hand zum Abschied bereit*'
Elphir sagt: '*ergreift Shairmons Hand mit seiner rechten, die linke legt er auf seine Schulter und flüstert leise* Hab ein Auge auf Neth.'
Shairmon sagt: 'Werde ich mein Freund, werde ich. Komm gesund wieder *leise, drückt seine Hand löst diese und hält sie Arantion hin*'
Elphir begibt sich zu seinem Pferd, der Blick bleibt dabei auf Neth gerichtet.
Shairmon sagt: '*für ihn kein leichter Moment, er bewahrt Fassung*'
Dugal sagt: 'Passt auf euch auf, und kommt heil an'
Rengborn schüttelt nur verständnislos den Kopf, sagt aber nichts.
Arantion sagt: '*ergreift seine Hand und nickt sachte* Es hat mich gefruet Herr Shairmon. *lächelt dann schwach* Schade das ich nichtmehr eure Häuser bewundern konnte.'
Elphir macht den Schild an der Satteltasche fest und steigt auf.
Nethraeen sieht ihm nach, senkt dann den Blick. Ihr Gesicht ist wie eingefroren.
Arantion sagt: 'Und keine Angst *schmunzelt schwermütig* Ich passe auf Elphir auf.'
Arantion sagt: 'Und nicht vom Pferd fällt.'
Shairmon sagt: 'Arantion *fest seine Worte, sein Griff ebenso* Komm wieder, meine Braut und ich haben eine offene Tür für dich, in welchem Haus auch immer *schmunzelt, doch eher etwas verkrampft* Tu das'
Arantion klopft ihm auf die Schulter und wendet sich ab
Elphir sagt: 'Dann los.'
Du sagst: 'Sichere Wege'
Shairmon stumm sieht er beiden nach
Dugal sagt: 'Sichere Wege'
Dugal winkt allen zu.
Jaana winkt den beiden nach.
Pennuidhel sagt: 'Cuio vae.'
Dugal sagt: 'Nun denn'
Du sagst: 'Nun gut... das kam... überraschend, zu diesem Zeitpunkt'
Dugal sagt: 'Auch wir sollten nicht verweilen ... und aye, das war überraschend'
Du sagst: 'Wir sollten auch weiter'
Jaana ist bedrückt von der Abschiedsstimmung - auch wenn sie die beiden kaum kennt.
Jaana steigt wieder auf.
Pennuidhel sagt: '*lächelt* Ein Punkt, den ich bei Euch Menschen wohl nie verstehen werde.'
Shairmon legt freundschaftlich Neth seine Hand auf die Schulter drückt sie leicht und sattelt dann auf
Dugal sagt: 'Abschied?'
Nethraeen sattelt auf und nimmt den Strick des Begleitpferdes in die Hand.
Pennuidhel sagt: 'Mae, zumindest in der Form.'
Dugal schmunzelt
Du sagst: 'Die Wege sind weit und unsere Lebenszeit ist kurz. Manchen sieht man nicht wieder.'
Pennuidhel sagt: '*nickt* Mae, da habt Ihr wohl recht.'
Shairmon wirk ein wenig niedergeschlagen, doch die Reise verlangt weiterhin Konzentration
Dugal sagt: 'Reitest du voraus, Rengborn? dann bilde ich die Nachhut.'
Du sagst: 'In Ordnung, ich versuche die beschriebene Stelle zu finden'
Dugal sagt: 'Aye'
Dugals Reittier bäumt sich auf.
Shairmon von nun ab würde er in Neths Nähe bleiben

_________________
Bild


Nach oben
 Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron